30. September 2020 / Aktuell

Dr. Wolfgang Schwentker geht in die Altersteilzeit

Verabschiedung vom Ordnungsamtsleiter

Verabschiedung von Dr. Schwentker, Foto: ©Kreis Gütersloh

In seiner Abteilung ist er dafür bekannt, in Stresssituationen stets einen kühlen Kopf zu bewahren: Diese Eigenschaft kam Dr. Wolfgang Schwentker in seiner Funktion als Leiter der Abteilung Ordnung sicher entgegen. Nach mehr als 30 Jahren im Öffentlichen Dienst verabschiedete sich der Rheda-Wiedenbrücker in die Freizeitphase der Altersteilzeit. 

Dr. Schwentker studierte an der Universität Gießen Rechtswissenschaften und lernte dort unter anderem Frank-Walter Steinmeier kennen. Der heutige Bundespräsident arbeitete damals als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der juristischen Fakultät und war Schwentkers Tutor. Im Jahr 1988 startete Schwentker beim Kreis Mettmann im Bereich Naherholung und Obere Bauaufsicht. Nach seiner Dissertation zog es den gebürtigen Paderborner zurück nach Ostwestfalen-Lippe. Dort begann er im Jahr 1990 als Leiter des neugegründeten Umweltamtes beim Kreis Gütersloh. 
Fünf Jahre später wechselte der Jurist ins Ordnungsamt und übernahm dessen Leitung bis September 2020. Neben der Ausländerbehörde und dem Sachgebiet Sicherheit und Ordnung fiel auch das Jagd- und Fischereiwesen in seine Zuständigkeit. Dabei konnte Schwentker sein Hobby mit dem Beruf verbinden: Als leidenschaftlicher Jäger ist er Mitglied im Jagdprüfungsausschuss. 
Nebenberuflich ist der Jurist als Dozent an der Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung in Bielefeld tätig. Dort unterrichtet er bereits seit drei Jahren Staatsrecht. 
Die offizielle Verabschiedungsfeier fand im kleinen Kollegenkreis statt. Dabei bedankte sich Landrat Sven-Georg Adenauer bei Schwentker für dessen Einsatz im öffentlichen Dienst.
 
Foto: Landrat Sven-Georg Adenauer verabschiedet Dr. Wolfgang Schwentker in die Freizeitphase der Altersteilzeit. 
Foto: Kreis Gütersloh

Meistgelesene Artikel

Tote bei Gewalttaten im Umfeld von Hochschulen in den USA
Aus aller Welt

Zwei Schauplätze, Tausende Kilometer voneinander entfernt: In den USA sind mehrere Menschen Gewalttaten auf oder nahe dem Campus von Universitäten zum Opfer gefallen.

weiterlesen...
Journalist und Sprachkritiker Wolf Schneider gestorben
Aus aller Welt

Was ist gutes Deutsch? Wolf Schneider hatte in seinen Büchern die Antwort parat. Er zählte zu den bekanntesten Journalisten des Landes, bildete Generationen von Medienschaffenden aus. Nun ist er gestorben.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Raser und Rowdys machen Städte zu «Blitzer-Millionären»
Aus aller Welt

Wer zu schnell fährt oder auf andere Weise auffällt, muss seit rund einem Jahr höhere Bußgelder bezahlen. Für viele Städte bedeutet dies zusätzliche Einnahmen - eine Großstadt tut sich besonders hervor.

weiterlesen...
Klinikalltag trotz Krieg: Ukrainische Ärzte lernen in Berlin
Aus aller Welt

Verbrennungen gehören zum Alltag ukrainischer Ärztinnen und Ärzte. Zwei von ihnen lernen in Berlin, wie sie Schwerverletzte am besten versorgen. Zu Hause warten noch ganz andere Herausforderungen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Stadt Verl ist bester Wirtschaftsstandort im Kreis
Aktuell

Top-Bewertungen von den Unternehmen

weiterlesen...
Verler Klimaschutzwoche
Aktuell

Startet am 17. Oktober

weiterlesen...