13. Dezember 2021 / Aktueller Hinweis

14. Dezember: Testlauf für Trinkwasserdesinfektion

Wasserwerke Mühlengrund

Das in Verl verteilte Trinkwasser kommt aus dem Wasserwerk Mühlgrund. Es hat eine gute Qualität und ist mikrobiologisch so stabil, dass es bei der Abgabe in das Netz nicht desinfiziert werden muss. In Ausnahmefällen kann eine lokale Desinfektion des Trinkwassers dennoch erforderlich werden. Um für solche Situationen gerüstet zu sein, erprobt die VGW als technischer Betriebsführer der Wasserwerk Mühlgrund GmbH den Einsatz der Anlage zur Trinkwasserdesinfektion.

Der Testlauf startet am Dienstag, 14. Dezember, gegen 9 Uhr und wird etwa drei Stunden dauern. Vorübergehende Geruchsbeeinträchtigungen beim Trinkwasser sind nach Angaben der VGW eher unwahrscheinlich. "Sollte kurzzeitig dennoch ein leichter Chlorgeruch wahrnehmbar sein, ist dies völlig unbedenklich. Das Trinkwasser kann durchgehend verwendet werden", teilt die VGW mit.

Der Probelauf werde in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt des Kreises Gütersloh durchgeführt. "Alle Maßnahmen laufen entsprechend der Trinkwasserverordnung ab", so die VGW.

Quelle: Stadt Verl

Bild: Pixabay / drfuenteshernandez

Meistgelesene Artikel

Sommer im Herbst - Oktober endet mit milden Sonnentagen
Aus aller Welt

Bis zu 27 Grad - und das Ende Oktober. Dafür sorgt in diesem Jahr ein seltenes, aber nicht unbekanntes Wetter-Phänomen.

weiterlesen...
Umwelthilfe fordert Böllerverbot zu Silvester
Aus aller Welt

Wegen der Pandemie fiel die große Böllerei in den vergangenen beiden Jahren vielerorts aus. Das dürfte diesmal anders sein. Umweltschützer appellieren deshalb an Bundesinnenministerin Faeser.

weiterlesen...
Forscher wollen Tasmanischen Tiger zum Leben erwecken
Aus aller Welt

Der letzte Tasmanische Tiger starb 1936. Nun wollen Wissenschaftler den australischen Raubbeutler mittels Gentechnologie wieder zurückbringen. Sogar prominente Investoren unterstützen das Projekt.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Aufräumarbeiten auf Insel Ischia werden fortgesetzt
Aus aller Welt

Eine «bomba d'acqua» - ein Platzregen wie er auf Italienisch heißt - verwüstet nachts den Norden von Ischia. Am Tag fehlt von vielen Menschen ein Lebenszeichen - Rettungskräfte machen sich auf die Suche.

weiterlesen...
E-Scooter-Verleiher in Paris verschärfen ihre Regeln
Aus aller Welt

Kreuz und quer sind Touristen wie Bewohner in Paris mit E-Scootern unterwegs - auf der Straße werden Regeln oft missachtet, Roller liegen auf Gehwegen herum. Die Stadt denkt nun über ein Verbot nach.

weiterlesen...