3. Januar 2022 / Aktueller Hinweis

Kleinschwimmhalle: Nach der Weihnachtspause 2G-Plus

Die neue Regelung wird am Einlass kontrolliert

Wenn die Verler Kleinschwimmhalle nach der Weihnachtspause am Montag, 3. Januar, wieder öffnet, gilt auch hier die 2G-Plus-Regel. Gemäß der aktuellen Coronaschutzverordnung erhalten Besucherinnen und Besucher nur noch Zutritt, wenn sie nachweislich vollständig geimpft oder genesen sind und zusätzlich einen aktuellen negativen Schnelltestnachweis (nicht älter als 24 Stunden) vorlegen. Dies wird am Einlass kontrolliert.

Schülerinnen und Schüler bis zum Ende des 15. Lebensjahrs können das Bad zwar weiterhin ohne Impfung besuchen, aufgrund des Ausfalls der Schultestungen benötigen sie aber bis zum Ende der Weihnachtsferien ebenfalls einen Testnachweis. Von der Testpflicht ausgenommen sind Kinder bis zum Schuleintritt.

Quelle & Bild: Stadt Verl

Meistgelesene Artikel

Elf Dienstjubilare bei der Kreissparkasse Wiedenbrück
Partner News

»Treue und langjährig erfahrene Mitarbeiter sind das Grundkapital jedes Unternehmens«

weiterlesen...
Kleinschwimmhalle: Nach der Weihnachtspause 2G-Plus
Aktueller Hinweis

Die neue Regelung wird am Einlass kontrolliert

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Corona-Zahlen auf Höchststand - aber zunehmend unvollständig
Aus aller Welt

Die Corona-Meldezahlen sind so hoch wie nie. Tendenz steigend. Experten rechnen zudem mit mehr Fällen, die nicht erfasst werden können. Worauf sie schauen und was sie für die nächsten Wochen erwarten.

weiterlesen...
Millionen Menschen nehmen rituelles Eisbad
Aus aller Welt

Den Wintertemperaturen trotzen: In Belarus, Russland und der Ukraine springen am Dreikönigstag orthodoxe Christen in eiskalte Gewässer, um sich von ihren Sünden reinzuwaschen.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: