Wetter | Verl
21 °C

Bilanz des Verler Stadtradelns 2019

Dem Aufruf, das Auto stehen zu lassen, aufs Fahrrad umzusteigen und möglichst viele Fahrrad- Kilometer zu sammeln, sind beim Verler Stadtradeln in diesem Jahr 175 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gefolgt. Insgesamt standen am Ende 37.500 Kilometer auf dem Tacho. „Das entspricht immerhin knapp 95 Prozent einer Erdumrundung. Doch das Beste ist: Weil die Kilometer mit dem Rad statt mit dem Auto gefahren wurden, konnten mehr als fünf Tonnen CO2 vermieden werden“, freut sich Klimaschutzmanager Dr. Fabian Humpert.

In den vergangenen Jahren hatte die bundesweit laufende Aktion Stadtradeln im Juni stattgefunden. Diesmal wurde der Aktionszeitraum erstmals in den Mai vorgezogen. Möglicherweise ein Grund, warum Verl beim Stadtradeln diesmal ein etwas schlechteres Ergebnis verzeichnet als in den Vorjahren. „Die kalten und regnerischen Tage im Mai haben sicherlich so manchen Interessierten davon abgehalten, aufs Rad zu steigen. Aber gerade vor diesem Hintergrund ist das diesjährige Ergebnis trotzdem sehr respektabel“, meint Fabian Humpert. Im Vorjahr hatten 205 Teilnehmerinnen und Teilnehmer mitgemacht, bei der Premiere 2017 waren es 208. Die Kilometerleistung lag 2018 bei 45.510 und 2017 bei 46.192 Kilometern.

Während einige Stadtradlerinnen und -radler in den drei Aktionswochen mehrere hundert Kilometer radelten, trugen andere mit Kurzstrecken zum Gesamtergebnis bei. „Ganz egal, wie viel der und die Einzelne geradelt ist: Unser Dank geht an alle Bürgerinnen und Bürger, die beim Stadtradeln mitgemacht haben“, sagt Bürgermeister Michael Esken. „Das ist ein toller Beitrag zum Klimaschutz, der nebenbei bestimmt auch Spaß macht.“

Unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden fünf Preise ausgelost. „Die Gewinnerinnen und Gewinner werden jetzt von uns angeschrieben und zur Preisverleihung eingeladen“, kündigt Dennis Banze vom Stadtwerk Verl an, das die Aktion auch in diesem Jahr wieder unterstützt hat.

Wer nun Lust hat, auch außerhalb des Stadtradelns weiter aufs Rad zu setzen oder vom Auto auf den Drahtesel umzusatteln, kann sich für Fragen und Tipps zur persönlichen Mobilitätswende an Klimaschutzmanager Fabian Humpert wenden (Tel. 05246 / 961-107 und dr.fabian.humpert@verl.de).

Teile diesen Artikel: