16. Juni 2020 / Allgemein

Digitalisierung in Schulen vorantreiben

Verler Schulen werden nach den Sommerferien mit 400 iPads ausgestattet

Digitalisierung an Schulen

Die Digitalisierung in den Schulen soll vorangetrieben werden – darüber herrscht nicht erst seit Beginn der Coronakrise Einigkeit. Auch in Verl arbeiten Verwaltung und Schulen schon länger gemeinsam an diesem Ziel. Ein wichtiger Baustein ist die Anschaffung von zunächst 400 Apple-iPads der 7. Generation, die jetzt im Rathaus eingetroffen sind und zum Start des neuen Schuljahrs nach den Sommerferien allen örtlichen Grundschulen sowie dem Gymnasium und der Gesamtschule zur Verfügung gestellt werden, um den vorhandenen Bestand von rund 250 iPads zu ergänzen. Die weiterführenden Schulen erhalten darüber hinaus Apple TVs für die Unterrichtsräume zur Anbindung an die bereits vorhandenen interaktiven Whiteboards. Insgesamt investiert die Stadt hierfür 183.000 Euro.

Die Mittel hatte der Rat bereits im Rahmen der Haushaltsplanberatungen zur Verfügung gestellt. Allerdings hat die Coronakrise die Anschaffung nun etwas beschleunigt. „Als das Lernen ab Mitte März plötzlich zu Hause stattfinden musste statt in der Schule, hat sich ganz deutlich gezeigt, wie wichtig digitales Lernen heute ist“, sagt Bürgermeister Michael Esken. „Deshalb freue ich mich sehr, dass wir mit der Bereitstellung der iPads und Apple TVs hier einen weiteren Beitrag leisten können.“ Weitere Maßnahmen zur Verbesserung der digitalen Infrastruktur in den Verler Schulen werden über den Digitalpakt in den Sommerferien umgesetzt.

Bildzeile:
Freuen sich, die Digitalisierung in den Schulen weiter voranbringen zu können: (v. l.) Fachbereichsleiter Dirk Hildebrandt, Laura Bokel (Fachbereich Bildung, Sport, Kultur, Stadtmarketing), Bürgermeister Michael Esken und Christian Hindermann (Fachbereich Bildung, Sport, Kultur, Stadtmarketing).

Meistgelesene Artikel

Sommer im Herbst - Oktober endet mit milden Sonnentagen
Aus aller Welt

Bis zu 27 Grad - und das Ende Oktober. Dafür sorgt in diesem Jahr ein seltenes, aber nicht unbekanntes Wetter-Phänomen.

weiterlesen...
Umwelthilfe fordert Böllerverbot zu Silvester
Aus aller Welt

Wegen der Pandemie fiel die große Böllerei in den vergangenen beiden Jahren vielerorts aus. Das dürfte diesmal anders sein. Umweltschützer appellieren deshalb an Bundesinnenministerin Faeser.

weiterlesen...
Forscher wollen Tasmanischen Tiger zum Leben erwecken
Aus aller Welt

Der letzte Tasmanische Tiger starb 1936. Nun wollen Wissenschaftler den australischen Raubbeutler mittels Gentechnologie wieder zurückbringen. Sogar prominente Investoren unterstützen das Projekt.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Aufräumarbeiten auf Insel Ischia werden fortgesetzt
Aus aller Welt

Eine «bomba d'acqua» - ein Platzregen wie er auf Italienisch heißt - verwüstet nachts den Norden von Ischia. Am Tag fehlt von vielen Menschen ein Lebenszeichen - Rettungskräfte machen sich auf die Suche.

weiterlesen...
E-Scooter-Verleiher in Paris verschärfen ihre Regeln
Aus aller Welt

Kreuz und quer sind Touristen wie Bewohner in Paris mit E-Scootern unterwegs - auf der Straße werden Regeln oft missachtet, Roller liegen auf Gehwegen herum. Die Stadt denkt nun über ein Verbot nach.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kitas: Info-Tag mit individuellen Terminen
Allgemein

Am 02. Oktober ist Informationstag

weiterlesen...
Saisonende und Hundeschwimmen
Allgemein

Ende der Verler Freibad-Saison

weiterlesen...