Wetter | Verl
17,8 °C

Großes Wiedersehen unter 30 ehemaligen Kollegen

Neuigkeiten aus dem Rathaus, Anekdoten aus der gemeinsamen Zeit und nette Gespräche standen im Mittelpunkt des traditionellen Ehemaligentreffens im Rathaus. Rund 30 ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Kernverwaltung und den Außenstellen waren der Einladung gefolgt und nutzten die Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen die früheren Kolleginnen und Kollegen zu treffen und über alte Zeiten zu plaudern.

Bürgermeister Michael Esken begrüßte die Ehemaligen gemeinsam mit den beiden Beigeordneten Heribert Schönauer und Thorsten Herbst sowie Thomas Danzi und Dieter Brummel als Vertreter des Personalrates. In seinem Grußwort sprach Esken so manche Veränderung in der Verwaltung an. So sei es im Vergleich zu früheren Zeiten deutlich schwieriger geworden, gutes Personal zu finden. Denn Stellen in der freien Wirtschaft würden oftmals bevorzugt. Gleichzeitig gebe es in der Verwaltung heute so manche neu geschaffene Stelle, wie zum Beispiel im Klimaschutz und in der Wirtschaftsförderung, beschrieb er die Entwicklung. Allen Ehemaligen sprach der Bürgermeister seinen herzlichen Dank aus für ihre geleistete Arbeit: „Sie haben maßgeblich daran mitgewirkt und somit den Grundstein gelegt, dass die Stadt Verl eine so starke Verwaltung hat.“

Anschließend genossen die Ehemaligen eine Premiere: Sie waren die erste offizielle Gruppe, die den noch im Bau befindlichen Rathaus-Anbau mit dem neuen Ratssaal besichtigen durfte. Architekt Karsten Schlattmeier war extra aus Herford gekommen, um die Führung gemeinsam mit Thorsten Herbst zu übernehmen. Bei kühlen Getränken und Gesprächen im Kollegenkreis klang das Treffen, das von den Auszubildenden der Verwaltung organisiert und betreut wurde, schließlich gemütlich aus.

Teile diesen Artikel: