Wetter | Verl
11,8 °C

Im Herbst steigt die Gefahr von Ratten in Wohngebieten

Im Herbst steigt die Gefahr von Ratten in Wohngebieten

Im Herbst steigt die Gefahr von Ratten in Wohngebieten


Vor allem jetzt im Spätherbst, nachdem die Felder abgeerntet sind, treibt sie der Hunger in die Wohngebiete: Ratten werden deshalb momentan auch vermehrt in Verler Siedlungen gesichtet. Attraktive Plätze sind für die Nagetiere vor allem in der Nähe von Imbissstuben oder Pizzerien, in deren unmittelbarer Umgebung oft Essensreste liegen. Wem Ratten auffallen, der sollte sich an die Stadtverwaltung wenden (Sven Meier, Tel. 961-232, sven.meier@verl.de). Der Fachbereich Tiefbau ist bereits – wie jedes Jahr im Herbst – dabei, in den betroffenen Wohngebieten Köder in Boxen auszulegen.
Gleichzeitig bittet der Fachbereich Tiefbau alle Bürgerinnen und Bürger, Außenbereiche so zu pflegen, dass die Tiere weder Nahrung noch Unterschlupf finden. Gekochte Speisereste oder Fleischabfälle sollten weder auf den Kompost noch über die Toiletten entsorgt werden. Und Gelbe Säcke sollten so gelagert werden, dass sie keine Ratten anlocken.

Teile diesen Artikel: