Wetter | Verl
16,5 °C

Kitaeröffnung in Sürenheide

Kindergarten

Neu gebaute Kita in Sürenheide wird am 1. Oktober eröffnet

Fleißig gebaut wird an der neuen Kindertageseinrichtung in Sürenheide. Die städtische Kita „Im Zwergenland“ bekommt bekanntlich an der Posener Straße einen modernen, zweigeschossigen Neubau mit viel Platz für fünf Gruppen. Künftig werden dort 100 Kinder vom vierten Lebensmonat bis zum sechsten Lebensjahr betreut. Erstmalig wird die Kita dann auch eine Kleinkindbetreuung mit zehn Kindern bis zwei Jahren anbieten. Daneben werden im Neubau in zwei Gruppen 40 Kinder von zwei bis sechs Jahren sowie in zwei Ü3-Gruppen 50 Kinder von drei bis sechs Jahren betreut.

Die Rohbaumaßnahmen sind inzwischen weitgehend abgeschlossen, nun erfolgt der Innenausbau. Über dem geräumigen Foyer wurde bereits das große Glasdach angebracht. Zahlreiche Fenster und Außentüren sind ebenfalls schon eingebaut. Neben einem Gymnastikraum verfügt die Kita demnächst über einen separaten Essensbereich. Die Wände in den fünf Gruppenbereichen im Erd- und Obergeschoss werden in den nächsten Tagen verputzt. Danach erfolgen die Elektro- und Sanitärarbeiten, bevor es mit dem Innenausbau weitergeht.

Inzwischen steht auch der Fertigstellungstermin fest: Am 1. Oktober soll die neue Kita eröffnet werden. Ab diesem Zeitpunkt werden sowohl am neuen als auch am bisherigen Standort Thaddäusstraße insgesamt 150 Betreuungsplätze vorgehalten. Neben den 100 Betreuungsplätzen im neuen Kita- Gebäude werden am bisherigen Standort voraussichtlich für die nächsten vier Jahre zwei Gruppen für 50 Kinder zwischen dem dritten und dem sechsten Lebensjahr weitergeführt. Zufrieden zeigen sich mit dem Ausbauprogramm in der Sürenheide Jugenddezernent Heribert Schönauer und Jugendamtsleiter Patrick Bullermann, da die Stadt Verl neben dem innovativen Ausbau ihrer städtischen Kita zum kommenden Kindergartenjahr auch wieder sicherstellt, dass jedem Kind in Verl ein Betreuungsplatz in einer Kita oder in der Kindertagespflege angeboten werden kann. Damit bestätigt die Stadt ihr Ziel einer familienfreundlichen Kinderbetreuung.

Alle neu in der Kita aufgenommenen Kinder ab dem dritten Lebensjahr werden weitgehend in den zwei Gruppen am Standort Thaddäusstraße betreut. Das Erdgeschoss dieses Gebäudes wird nach dem Umzug in die neue Kita renoviert und modernisiert. Darüber hinaus soll der Außenspielbereich mit einem neuen Spielgerät mit Rutsche sowie zusätzlichen Klettermöglichkeiten erweitert werden. Die bisherigen Gruppenräume im Obergeschoss, die 2014 und 2015 übergangsweise bis zur Fertigstellung eines Neubaus der Kita provisorisch eingerichtet wurden, werden im Herbst der Grundschule Sürenheide wieder zur Verfügung gestellt. Kinder unter drei Jahren, vor allem Kinder unter zwei Jahren, werden wegen der entsprechenden Gruppenstruktur und dem damit verbundenen notwendigen Raumprogramm ausschließlich am neuen Standort betreut.

Alle Kinder, die bereits heute das „Zwergenland“ besuchen, werden nach der Fertigstellung des Neubaus dorthin umziehen. Bis dahin – auch in der Zeit zwischen dem Beginn des neuen Kindergartenjahrs am 1. August und dem Umzug zum 1. Oktober – läuft der Betrieb am jetzigen Standort wie gewohnt weiter. Für den Fall, dass ein Geschwisterkind zum neuen Kindergartenjahr in die Einrichtung kommt, wird sich die Stadt als Träger bemühen, künftig beide Kinder am gleichen Standort zu betreuen.

Bis es soweit ist und alle Kinder und Gruppen auf die zwei Standorte aufgeteilt werden können, wird eine Übergangsregelung erforderlich, um im August und September die Betreuung aller Kinder im jetzigen Kita-Gebäude ermöglichen zu können. Dies bedeutet, dass für alle neu hinzukommenden Kinder mit einem entsprechenden Betreuungsbedarf zunächst eine Betreuung in einer provisorischen Gruppe angeboten wird. Für alle weiteren neuen Kinder, für die nicht direkt zum neuen Kindergartenjahr eine Betreuung erforderlich ist, beginnt der „Lebensabschnitt Kita“ dann offiziell zum 1. Oktober.

In diesen Tagen werden alle Eltern, auch die der künftigen Kita-Kinder, mit einem Elternbrief informiert. Des Weiteren werden bei einem Elternabend am Montag, 30. März, um 19 Uhr die Kita-Leiterin und Vertreter der Stadt Verl die Eltern noch einmal ausführlich über alle Neuerungen, über den aktuellen Stand für den Neubau sowie über die Renovierungspläne für das bestehende Gebäude informieren und für Fragen zur Verfügung stehen.

Auskunft erteilt: 
Elke Hänel
Zimmer 110
E-Mail: elke.haenel@verl.de
Tel.: 0 52 46 / 961-103 

Teile diesen Artikel: