Wetter | Verl
16,9 °C

Neujahrsschießen in der Schützenhalle

***Neujahrsschießen in der Schützenhalle***

Die Verler Schützengilde St. Hubertus richtet am Samstag, den 12. Januar das achte Neujahrs-Mannschaftsschießen aus. Nach der großen Resonanz in den letzten sieben Jahren steht bei der Gilde der Wettbewerb auch im Jahr 2019 auf dem Programm.

Von 16 - 21 Uhr kann auf der vereinseigenen Schießanlage in der Schützenhalle an der Paderborner Straße geschossen werden. Dem Gewinner-Team winkt ein 30 Liter Fass-Bier. Eine Mannschaft bestehtaus drei Teilnehmern ab 16 Jahren, z.B. Familie, Nachbarn, Bekannte, aktuelle oder ehemalige Thronoffiziere, Jungschützen, Hallentruppe und weitere Gruppierungen. Pro Mannschaft ist maximal ein aktiver Sportschütze erlaubt um die Chancengleichheit zu sichern. Der Sportschützen-Chef, Christian Pelkmann, betont, dass nicht nur Gilde-Schützen teilnehmen dürfen, alle Interessierten sind herzlich zum Wettbewerb eingeladen.

Jeder Teilnehmer absolviert eine Serie von 15 Schuss, aufgelegt mit dem Luftgewehr. Zehn Probeschüsse sind maximal erlaubt. Nach dem Schießen würfelt der Teilnehmer dreimal. Beim ersten Wurf mit drei Würfeln, danach mit einem Würfel. Der erste Wurf ermittelt den Treffer, der für die weitere Berechnung genutzt wird. Der zweite Wurf wird dazu addiert und dieses Ergebnis wird mit dem dritten Wurf multipliziert. Die Summe aus Serie und Würfeln ergibt das Einzelergebnis des jeweiligen Teilnehmer. Diese Einzelergebnisse werden addiert und ergeben das Team-Ergebnis. „Diese Kombination aus Schießen und Knobeln bietet jeder Mannschaft eine Chance auf den Sieg und macht einfach Spaß!“ so die Vorsitzenden der Gilde-Sportschützen Christian Pelkmann und Daniel Schmalenstroer.

Das erfahrende Sportschützenteam steht allen Teilnehmern beim Schießen hilfreich zur Seite. Das Startgeld beträgt pro Team 6 Euro. Eine Anmeldung ist nicht nötig, werden vom Vorsitzenden der Spotschützen Christian Pelkmann aber gerne unter Tel.: (0171)6540608 oder per E-Mail unter christian.pelkmann@freenet.de entgegen genommen.

Nach dem Wettbewerb steht noch ein weiterer Höhepunkt auf de Programm. Nach einem fantastischen Thronjahr gilt es noch das offizielle Foto vom Königspaar 2017/2018, Bernhard Kowalski und Heike Fromme, in die Königsgalerie der Schützengilde aufzunehmen. Die Aufnahme des Fotos in die große Königsgalerie der Schützengilde, in der unter anderem auch der erste König der Gilde von 1832 mit Porträt verewigt ist, findet nun schon seit einigen Jahren traditionell an diesem Abend statt.

Zur Veranstaltung: Neujahrsschießen 2019

Bild: v.l. die Vorsitzenden der Gilde-Sportschützen, Christian Pelkmann beim Knobeln und Daniel Schmalenstroer gibt seine Schüsse mit dem Luftgewehr auf dem Schießstand ab.

Teile diesen Artikel: