29. Oktober 2019 / Allgemein

Pressetalk vor dem DFB-Pokal-Spiel

Große Vorfreude beim SCV

Zwei Tage vor der zweiten Runde im DFB-Pokal gegen den Zweitligisten Holstein Kiel hat der Sportclub Verl die regionalen Pressevertreter zum Pressegespräch geladen. Neben dem Chefcoach Rino Capretti haben sich auch Hans Katzwinkel, Manni Niehaus und Marketing-Chef Norbert Meyer unseren Fragen gestellt.

"Die Vorfreude ist natürlich da. Es war natürlich so, dass nach dem Sieg gegen Augsburg in der ersten Runde und dem Los Holstein Kiel noch viele wichtige Meisterschaftsspiele anstanden. Deshalb konnten wir den Fokus natürlich nicht völlig auf den DFB-Pokal richten", so Trainer Rino Capretti auf die Frage der Vorfreude auf dieses Highlight. Kiel hat sich mit dem neuen Trainer Ole Werner gefestigt und wird von den Verler Verantworlichen mit einer gut struktuierten Defensive und einer mutigen Ausrichtung erwartet.

Bis auf den verletzten Philip Semlits sind alle Spieler fit und hoch motiviert. Die eigene taktische Marschroute wollte Rino Capretti nicht gänzlich veraten. "Sicher werden wir nicht ins offene Messer laufen. Den Bus werden wir aber in unserem Strafraum auch nicht sehen", gibt sich Capretti selbstbewusst aber auch relalistisch.

Zu orgnisatorischen Dingen äusserte sich dann Hans Katzwinkel. "Ein großes Dankeschön geht zu erst an die Stadt Verl. Mit Sondererlaubnissen und vielen Zugeständnissen ist dieses Spektakel in der heimischen Sportclub-Arena überhaupt nur möglich. Wir werden für das Spiel zwei zusätzliche Flutlichtmasten im Einsatz haben. Dies ist für die Fernseh-Übertragung notwendig. Außerdem werden wir am Mittwoch das Stadion noch eine halbe Stunde früher, also um 16:30 Uhr öffnen. Die Verler Fans werden gebeten, Frühzeitig und mit dem Rad zu kommen. Diese können auf der Wiese an der Poststraße abgestellt werden. Auch hier gilt der Dank dem Besitzer der Fläche, der diese zur Verfügung stellt", so Katzwinkel. "Die Poststraße und die Bürmannstraße werden ab 17 Uhr für den Autoverkehr gesperrt sein."

Das Stadion wird leider nicht ganz ausverkauft sein. Das Kontingent von 1.500 Tickets hat das Nordlicht bisher nicht gänzlich verkaufen können. Es werden 1.200 Zuschauer aus Kiel erwartet. Leider können aufgrund von Sicherheitsbestimmungen die noch überigen 300 Karten nicht an Verler Fans verkauft werden. Auch eine Tageskasse wird es nicht geben, da die 3.650 Heimtickets bereits vergriffen sind. Trotzdem gibt Manni Niehaus zu verstehen, dass es im Stadion sehr eng wird und sich die Zuschauer auf eine Klasse Flutlicht-Atmosphäre freuen können.

Marketing-Chef Norbert Meyer hat im Anschluss noch die Alternativmöglichkeiten aufgezählt, wie die Verler, die keine Ticktes bekommen haben, trotzdem am Spielgeschehen teilhaben können. "Natürlich überträgt Sky das Spiel 90 Minuten live und in der Konferenz. Dazu gibt es die bekannten Radio-Übertragungen und wie jedes Spiel der Live-Ticker über die Homepage des SCV", so Meyer und ergänzt "Dazu gibt es die Option, über Amazon Streaming 90 Minuten als Radio-Streaming dabei zu sein. Auch die Sport-App One Football, die in Kooperation mit Sky das Spiel für einmalige 3,99 Euro überträgt ist eine Option für Alle, die kein Ticket mehr ergattern konnten."

Es sind sich also alle Beteiligten einig. Das Spiel wird ein Highlight in der Vereinshistorie und ein Weiterkommen ist nach den zuletzt tollen Ergebnissen durchaus realistisch.

Nicht nur Mannschaft, Trainer und Verein, sondern ganz Verl freut sich auf ein tolles DFB-Pokal-Spiel in der heimischen Sportclub-Arena.

Meistgelesene Artikel

Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Sprechstunde der AWO-Wohnberatung am 24. April
Stadt Verl

Auch im Alter möglichst lange und selbständig in der vertrauten Umgebung zu leben: Das wünschen sich wohl die meisten...

weiterlesen...
Zwei Kater an der Marienstraße zugelaufen
Stadt Verl

Der Stadtverwaltung sind zwei schwarz-weiße Kater als zugelaufen gemeldet worden. Beide Tiere sind ca. eineinhalb Jahre...

weiterlesen...

Neueste Artikel

Stichattacke gegen Priester während Gottesdienst
Aus aller Welt

Schockmoment in der Kirche in Sydney: Mitten im Gottesdienst greift ein Mann einen Priester und Gläubige an. Ein Video hält die Attacke fest.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kitas: Info-Tag mit individuellen Terminen
Allgemein

Am 02. Oktober ist Informationstag

weiterlesen...