15. September 2019 / Allgemein

Schwerer Verkehrsunfall mit Quad

Zwei Verletzte auf der Lehmkuhlstraße

Verl (LG)- Am Samstag, 14.09.2019, ereignete sich gegen 11.40 Uhr auf der Lehmkuhlstraße ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Zur Unfallzeit befuhr ein 21-jähriger aus Verl zusammen mit einem ebenfalls 21 Jahre alten Soziusfahrer aus Schloß Holte-Stukenbrock auf einem Quad die Lehmkuhlstraße in Richtung Sender Straße. Auf einem Stück der Lehmkuhlstaße, die hier nur aus einem Schotterweg besteht, verlor der Quadfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen Baum. Nach dem Aufprall kippte das Quad um und begrub den Fahrer und Beifahrer unter sich. Ein vorbeikommender Radfahrer befreite die beiden Verletzten und setzte einen Notruf ab. Noch vor dem Eintreffen von Polizei und Rettungskräften lief der junge Verler und vermeintliche Fahrer des Quads von der Unfallstelle weg, wurde aber von eintreffenden Rettungskräften auf der Anfahrt aufgegriffen und im RTW behandelt. Anschließend wurde er ins Städtische Klinikum nach Gütersloh gebracht. Der zweite Mitfahrer, der junge Schloß Holter, wurde sehr schwer verletzt, er wurde noch an der Unfallstelle vom inzwischen gelandeten Notarzt, des Rettungshubschraubers Christoph 13 behandelt. Danach wurde er mit Verdacht auf lebensgefährliche Verletzungen zum Elisabeth Krankenhaus nach Gütersloh gefahren. Weil bei der Unfallaufnahme die Verkehrsbeteiligung der beiden Verletzten zunächst nicht eindeutig geklärt werden konnte und bei dem jungen Mann aus Verl ein durchgeführter Alcotest positiv verlaufen war, wurde bei beiden Beteiligten eine Blutprobe angeordnet, die in den Krankenhäusern durchgeführt werden sollten. Als die Polizeibeamten im Städtischen Klinikum eintrafen, hatte sich der 21-jährige Verler entfernt, um sich der Feststellung seiner Verkehrstüchtigkeit zu entziehen. Er konnte im Umfeld des Krankenhauses nicht mehr angetroffen werden. So konnte nur dem Schloß Holter eine Blutprobe entnommen werden.

Meistgelesene Artikel

Umwelthilfe fordert Böllerverbot zu Silvester
Aus aller Welt

Wegen der Pandemie fiel die große Böllerei in den vergangenen beiden Jahren vielerorts aus. Das dürfte diesmal anders sein. Umweltschützer appellieren deshalb an Bundesinnenministerin Faeser.

weiterlesen...
Forscher wollen Tasmanischen Tiger zum Leben erwecken
Aus aller Welt

Der letzte Tasmanische Tiger starb 1936. Nun wollen Wissenschaftler den australischen Raubbeutler mittels Gentechnologie wieder zurückbringen. Sogar prominente Investoren unterstützen das Projekt.

weiterlesen...
Costa Rica beendet Suche nach Flugzeug von McFit-Gründer
Aus aller Welt

Rainer Schaller baut sich ein Fitnessimperium auf, als Rechteinhaber gerät er aber auch wegen der Loveparade-Katastrophe in die Schlagzeilen. Dann verunglücken er und seine Familie in einem Privatjet.

weiterlesen...

Neueste Artikel

First Lady stellt Weihnachtsdekoration im Weißen Haus vor
Aus aller Welt

Es leuchtet, funkelt und glitzert im Weißen Haus: 77 Weihnachtsbäume wurden aufgestellt und mehr als 83.000 Weihnachtslichter angebracht. Die Dekoration steht in diesem Jahr unter dem Motto «We the People».

weiterlesen...
Fernseher schlägt Handy - wenn Kinder Medien konsumieren
Aus aller Welt

Fernseher aus, Handy weg - das kann Ärger geben, schon mit den Kleinsten. Wieviel Zeit Kinder mit und vor Medien verbringen, sollte eine neue Studie klären. Sind die Sorgen der Eltern berechtigt?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kitas: Info-Tag mit individuellen Terminen
Allgemein

Am 02. Oktober ist Informationstag

weiterlesen...
Saisonende und Hundeschwimmen
Allgemein

Ende der Verler Freibad-Saison

weiterlesen...