30. September 2019 / Allgemein

Sportclub Verl feiert 1:4 Erfolg an der Essener Hafenstraße

Sportclub gelingt Auswärtscoup bei RWE

Für das Spitzenspiel bei Rot Weiss Essen stand Coach Rino Capretti Innenverteidiger Lach wieder zur Verfügung. Hingegen fehlte Semlits verletzungsbedingt. Bei sowohl nassen als auch stürmischen Bedingungen und Temperaturen um die 15 Grad ersetzte Hecker Haeder im Vergleich zum 3:0 Erfolg über Bergisch Gladbach am vergangenen Dienstag in der Startelf. 

Die Essener, bisweilen in der Regionalliga noch ohne eine einzige Niederlage versehen und mit einer makellosen Heimbilanz von 4 Siegen ausgestattet, starteten als Tabellendritter in die Begegnung. Die Verler reisten als Tabellenzweiter und mit einer Auswärtsbilanz von 13 Punkten aus den ersten 5 Spielen an die Essener Hafenstraße. Der Sieger der Begegnung hatte die Möglichkeit mit dem Spitzenreiter aus Rödinghausen nach Punkten gleichzuziehen. 

Spielverlauf: 

Beide Teams gingen in den Anfangsminuten früh drauf und versuchten so den Gegner zu Fehlern zu zwingen. So geschehen in der 5‘ Spielminute, als der Sportclub früh den Ball eroberte, schnell umschaltete und Yildirim auf links schickte, der in die Mitte zog und aus 16 Metern halblinker Position ins linke untere Eck zur Gästeführung traf. In der Folge machte RWE in einer temporeichen Partie mehr und mehr das Spiel, die Verler indes versuchten durch blitzschnelle Gegenangriffe zum Erfolg zu kommen.

Nach zahlreichen Halbchancen auf beiden Seiten foulte Mittelfeldstratege Schallenberg Grote im Strafraum und Schiedsrichter Wollenberger zeigte auf den Elfmeterpunkt. Top-Scorer Kefkir verwandelte den Strafstoß unhaltbar für Brüseke ins rechte untere Eck. Das 1:1 in der 22’ Spielminute!

Essen machte fortan mehr Druck, doch die Gastmannschaft aus Verl ließ bis auf einzelne Ecken und Abschlüsse aus der Distanz wenig anbrennen. Selbst zeigte man nach wie vor gefährliche Ansätze im Spiel nach vorne und wurde nach 32’ Spielminuten erneut belohnt. Nach einem  Konter flankte Choroba auf den langen Pfosten zu Janjic, der den Ball gekonnt mit dem Kopf ins Zentrum zu Hecker legte, der völlig unbedeckt zum 1:2 traf. 

Nach der Gästeführung rannten die Essener abermals an. Gefährliche Chancen waren bis zum Halbzeitpfiff jedoch Mangelware und es ging mit einer 1:2 Auswärtsführung für den Sportclub in die Kabine. 

Zu Anpfiff der zweiten 45 Minuten kam Selishta für Hahn in die Partie. Essen dominierte nun die Partie, doch Brüseke hielt direkt zu Beginn einen Kehl-Gomez Schuss innerhalb des Strafraums und mit verdeckter Sicht fest (!). Aber auch die Verler versuchten weiter ihre Aktionen im Offensivspiel zu kreieren. Yildirims Schuss aus halblinker Position hatte Keeper Lenz jedoch sicher. 

In einer weiter temporeichen und intensiven Begegnung ersetzte zunächst Andzouna Hecker auf Verler Seite (58‘). Nachdem der gerade eingewechselte Andzouana sowie Essens Kehl-Gomez mit Gelb verwarnt wurden (59‘) und auf Heimseite Bichler Grund ersetzte, musste sich im Anschluss Keeper Brüseke erneut auszeichnen - und wie! Im Anschluss an eine Kefkir Ecke kam Angreifer Dorow im Sechzehner an den Ball und schoss flach und platziert aufs rechte untere Eck. Brüseke rettete mit einer überragenden Fußabwehr die 1:2 Führung. (63’) Essen drückte nun mehr und mehr auf den Ausgleich. Doch nach einer Kefkir Flanke von links war Ritzka hellwach und klärte in höchster Not vor dem heranstürmenden Selishta zur Ecke. (70’)

Nach 72’ Gespielten Minuten an der Essener Hafenstraße kam Haeder für Janjic in die Begegnung. Nur eine Minute später gab es auf Essener Seite ein absolutes Missverständnis im Aufbau zwischen Dennis Grote und Daniel Heber. Heber hatte beim Zuspiel des Sechsers nicht zum Ball geschaut. Yildirim nahm das Geschenk ein und schoss den Ball aus 35 Metern ins leere Tor, denn auch Torwart Marcel Lenz war weit aufgerückt. Der Sportclub lag nach 73’ Minuten somit mit 1:3 in Front. 

RWE indes warf in den Schlussminuten noch einmal alles nach vorne. Zudem kamen Dahmani für Endres und Adetula für Dorow durch einen Doppelwechsel in die Begegnung (78’). Nach einer Verletzung des Essener Verteidigers Sauerland nach einer vorangegangen Abwehraktion musste die Heimmannschaft die letzten Minuten zudem mit zehn Mann angehen. 

Der Sportclub suchte auch gegen Ende der zweiten Hälfte weiter den Weg nach vorne und hatte abermals Erfolg. Haeder lupfte den Ball in den Lauf von Yildirim, der völlig freistehend mit seinem Schuss aufs rechte untere Eck Keeper Lenz keine Chance ließ und seinen Dreierpack am heutigen Nachmittag perfekt machte. Das 1:4 nach 82‘ gespielten Minuten.

Nach der nun deutlichen Führung passierte vor 10.651 Zuschauern nicht mehr viel. Langesberg sah nach Foul die gelbe Karte (83’) und Schröder für Schöppner (87’), sowie Heinz für Yildirim (88’) kamen in die Partie. Danach war Schluss in Essen und der Sportclub feierte den bereits achten Saisonsieg in Folge. 

Coach Rino Capretti mit seinen Worten zur Begegnung:

Coach Rino Capretti fand nach dem Spiel lobende Worte für seine Mannschaft. „Sie habe ihre Stärken gezeigt - gekämpft und geackert und am Ende auch verdient gewonnen, auch wenn es vielleicht ein oder zwei Tore zu hoch gewesen sein. Man brauche ein gewisses Spielglück um vor über 10.000 Zuschauern und gegen eine solche Mannschaft bestehen zu können, welches man heute gehabt habe.“ so der Coach nach der Partie. 

Fazit der bisherigen Regionalligasaison:

Zum Abschluss ein Blick auf die Tabelle! Der Sportclub steht nach dem bereits achten Sieg in Folge mit 25 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz - einzig das um zwei Tore schlechtere Torverhältnis gegenüber Rödinghausen verhindert den Sprung auf Rang 1.

Weiter geht es für den Sportclub bereits am kommenden Freitag, den 04.10 gegen die Sportfreunde Lotte. Vorbeischauen ist Pflicht! 

Meistgelesene Artikel

Sender Straße gesperrt
Aktueller Hinweis

Ersatzhaltestellen für Busverkehr

weiterlesen...
Hoodies von Druckerei Schmelter
Good Vibes

Droste-Haus in Verl freut sich über Spende

weiterlesen...
Martina Drosten gewinnt bei DANKE-Auslosung der Sparlotterie Erlebnisgutschein von Jochen Schweizer
Good Vibes

Sparlotterie verbindet sparen, Gemeinnütziges in der Region und die Chance auf Preise

weiterlesen...

Neueste Artikel

Über 6000 Tote nach Erdbeben in Türkei und Syrien
Aus aller Welt

Nach den schweren Erdbeben im türkisch-syrischen Grenzgebiet bleibt die Situation trotz anlaufender Hilfe dramatisch. Menschen frieren, die Zerstörungen werden sichtbarer, immer mehr Tote werden gezählt.

weiterlesen...
«Stimmen unter den Trümmern» - Kampf gegen die Zeit
Aus aller Welt

Kälte, Regen, Schnee und große Zerstörung - die Retter in der Türkei und Syrien kämpfen mit widrigen Bedingungen. Ihnen läuft die Zeit davon. Die Menschen sind verzweifelt - und wütend.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kitas: Info-Tag mit individuellen Terminen
Allgemein

Am 02. Oktober ist Informationstag

weiterlesen...
Saisonende und Hundeschwimmen
Allgemein

Ende der Verler Freibad-Saison

weiterlesen...