16. Februar 2019 / Allgemein

Vier Stellplätze für Wohnmobile können ab sofort genutzt werden

mit Stromsäule und Wasser

Logo Stadt Verl

Für alle, die Verl und die Region mit einem Wohnmobil erkunden möchten oder auf der Durchreise einen
Stopp einlegen, hat die Stadt Verl jetzt vier Wohnmobil-Stellplätze eingerichtet. Die Stellplätze liegen auf
dem Parkplatzgelände der Ostwestfalenhalle und sind über die Straße „Alter Postweg“ erreichbar. So
bietet sich die Übernachtungsmöglichkeit vor allem auch für Besucherinnen und Besucher von
Veranstaltungen in der Ostwestfalenhalle an.


Die Nutzung der Stellplätze ist kostenlos. Belegt werden können sie für maximal drei Tage. Für die
jeweils sechs mal zehn Meter großen Stellplätze stehen eine Frischwasser- und eine Stromsäule zur
Verfügung (Nutzung gegen Gebühr). Wer Spülwasser entsorgen möchte, kann sich zu bestimmten
Zeiten an die Hallenwarte der Ostwestfalenhalle wenden, hierzu gibt es ein entsprechendes
Hinweisschild. Chemietoiletten hingegen können nicht entsorgt werden.


Die Stellplätze sind mit Schotterrasen angelegt – allerdings muss der Rasen noch aufgehen – und
wurden vom Bauhof-Team mit Hecken umpflanzt. Wenn die Plätze gut angenommen werden, ist eine
Erweiterung auf acht an gleicher Stelle geplant.

Meistgelesene Artikel

Tote bei Gewalttaten im Umfeld von Hochschulen in den USA
Aus aller Welt

Zwei Schauplätze, Tausende Kilometer voneinander entfernt: In den USA sind mehrere Menschen Gewalttaten auf oder nahe dem Campus von Universitäten zum Opfer gefallen.

weiterlesen...
Journalist und Sprachkritiker Wolf Schneider gestorben
Aus aller Welt

Was ist gutes Deutsch? Wolf Schneider hatte in seinen Büchern die Antwort parat. Er zählte zu den bekanntesten Journalisten des Landes, bildete Generationen von Medienschaffenden aus. Nun ist er gestorben.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wermelskirchener Babysitter nennt seine Taten «abscheulich»
Aus aller Welt

Der 45-jährige Mann, der über Jahre Kinder sexuell missbraucht haben soll, hat sich erstmals vor Gericht geäußert. Mehr als 120 Taten werden ihm vorgeworfen.

weiterlesen...
«Frieden mit Natur» - Start von Weltnaturgipfel in Kanada
Aus aller Welt

30 Prozent der Land- und Meeresflächen sollen bis 2030 unter Schutz gestellt werden. Das Ziel ist ambitioniert - UN-Chef Guterres warnt, die Menschheit werde zur «Massenvernichtungswaffe».

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kitas: Info-Tag mit individuellen Terminen
Allgemein

Am 02. Oktober ist Informationstag

weiterlesen...
Saisonende und Hundeschwimmen
Allgemein

Ende der Verler Freibad-Saison

weiterlesen...