22. April 2020 / Allgemein

Waldbrandgefahr im Kreis Gütersloh

Tipps zur Vermeidung von Waldbränden

Waldbrandgefahr

In den vergangenen Wochen sorgen viel Sonnenschein, steigende Temperaturen und geringe Niederschläge für trockene Wälder im Kreis Gütersloh. Viele Menschen sind beim aktuellen Wetter vermehrt in der Natur unterwegs. „Gerade deshalb ist das achtsame Verhalten der Bürgerinnen und Bürgern wichtig, denn bei der jetzigen Trockenheit kann schnell ein Brand entstehen“, appelliert Kreisbrandmeister Dietmar Holtkemper. Um das zu verhindern, geben die Feuerwehren im Kreis Gütersloh Tipps.
 
Schon ein einzelner Funken kann einen Waldbrand verursachen. Deshalb ist das in Wäldern geltende Rauchverbot zu beachten. Auch das Herauswerfen von Zigaretten oder anderen brennenden Gegenständen aus einem Fahrzeug kann schnell zu einem Böschungsbrand an Autobahnen oder Straßenrändern führen. Auch abgestellte Fahrzeuge sind eine Gefahr für trockene Felder und Wiesen. Diese können sich leicht durch heiße Abgasanlagen entzünden, da bei Katalysatoren oder Abgasanlagen im Regenerationsmodus sehr hohe Temperaturen entstehen.
 
„Wir freuen uns, dass viele Menschen die Natur und unsere Wälder genießen. Gerade durch die aktuell bestehenden Kontaktverbote suchen viele Abwechslung im Freien. Trotzdem ist das Grillen und Entzünden von Feuerstellen im Wald aufgrund der stetig steigenden Waldbrandgefahr verboten und äußerst gefährlich“, erklärt Holtkemper.
 
„Bitte wählen Sie im Fall von Bränden und Rauchentwicklungen den Notruf 112.“ Durch eigene Löschversuche könne die Ausbreitung des Entstehungsbrandes verhindert werden. „Das sollten Sie aber nur tun, wenn Sie sich dabei nicht selbst in Gefahr bringen“, warnt der Kreisbrandmeister.
 
Trotz Hygienevorschriften und Abstandsregelungen sind die Freiwilligen Feuerwehren im Kreis Gütersloh rund um die Uhr in Einsatzbereitschaft für die Sicherheit und den Schutz aller Bürgerinnen und Bürger. „Seien Sie bitte trotzdem achtsam im Umgang mit der Natur und bleiben Sie gesund.“

Meistgelesene Artikel

Tote bei Gewalttaten im Umfeld von Hochschulen in den USA
Aus aller Welt

Zwei Schauplätze, Tausende Kilometer voneinander entfernt: In den USA sind mehrere Menschen Gewalttaten auf oder nahe dem Campus von Universitäten zum Opfer gefallen.

weiterlesen...
Journalist und Sprachkritiker Wolf Schneider gestorben
Aus aller Welt

Was ist gutes Deutsch? Wolf Schneider hatte in seinen Büchern die Antwort parat. Er zählte zu den bekanntesten Journalisten des Landes, bildete Generationen von Medienschaffenden aus. Nun ist er gestorben.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Riesenwelle trifft Kreuzfahrtschiff - Gast stirbt
Aus aller Welt

Das Unglück ereignet sich, als die «Viking Polaris» vor Argentinien einen Sturm durchfährt. Vier Passagiere werden verletzt. Das Schiff selbst nimmt nur begrenzt Schaden und kann weiterfahren.

weiterlesen...
Weniger Geburten durch Belastungen der Pandemie
Aus aller Welt

2022 kamen rund acht Prozent weniger Neugeborene auf die Welt als noch im Vergleichzeitraum des Vorjahres. Statistiker sehen dafür vor allem die Corona-Pandemie und die Impfstrategie als Ursache.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kitas: Info-Tag mit individuellen Terminen
Allgemein

Am 02. Oktober ist Informationstag

weiterlesen...
Saisonende und Hundeschwimmen
Allgemein

Ende der Verler Freibad-Saison

weiterlesen...