3. Juli 2024 / Aus aller Welt

24 Verletzte vor Nachtklub in Split - Glaswand geborsten

Herumfliegende Glassplitter regneten auf die Warteschlange vor dem beliebten Lokal. Für zwei Dutzend junge Leute, unter anderem Urlauber aus Deutschland, endete die Ausgehnacht im Krankenhaus.

Split ist ein beliebtes Urlaubziel.
von dpa

24 junge Leute sind in der Nacht zum Mittwoch vor einem beliebten Nachtklub in der kroatischen Adria-Metropole Split verletzt worden, als eine Glasfassade im Eingangsbereich des Lokals zerbarst. Die Verletzten, unter ihnen vor allem Urlauber aus Deutschland und Schweden, hatten vor dem Lokal auf Einlass gewartet. Sie erlitten durch die herumfliegenden Glassplitter Schnittwunden, berichtete das Portal der Lokalzeitung «Slobodna Dalmacija» unter Berufung auf das Klinikzentrum in Split. 

Ein junger Mann im Alter von 20 und ein Mädchen im Alter von 16 Jahren verblieben in stationärer Pflege, ihr Zustand wurde als stabil beschrieben. Die anderen Verletzten konnten nach der Erstversorgung wieder nach Hause gehen.

Die Polizei untersucht den Hergang des Unglücks. Ersten Einschätzungen zufolge dürfte die Glasfassade wegen des großen Menschenandrangs geborsten sein. Split ist die größte Stadt der kroatischen Küstenregion Dalmatien. Dort machen im Sommer Millionen Menschen Urlaub, viele von ihnen kommen aus Deutschland. 


Bildnachweis: © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Neue Mietobergrenzen im Kreis Gütersloh zum 1. Juli
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Die Mietobergrenzen für Bezieher von Bürgergeld und von Sozialhilfe werden zum 1. Juli angepasst. Dabei...

weiterlesen...
Spazieren hilft gegen Kreuzschmerzen
Aus aller Welt

Rückenschwimmen, Krafttraining oder Pilates: Um ihre Kreuzschmerzen zu lindern, versuchen Menschen vieles. Eine Studie aus Australien kommt zum Ergebnis, dass schon einfaches Spazieren helfen kann.

weiterlesen...
130 Einsatzkräfte auf dem Weg nach Gelsenkirchen
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Wenn heute Abend Georgien auf Portugal trifft, sind bereits 130 Einsatzkräfte aus dem Kreis Gütersloh vor...

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schüsse in Wohnhaus - Drei Tote und zwei Schwerverletzte
Aus aller Welt

In einem Wohnhaus in Albstadt fallen Schüsse. Wenig später rückt ein Großaufgebot der Polizei an, darunter Spezialkräfte. Sie machen einen grausigen Fund.

weiterlesen...
Mutmaßlicher Täter von Albstadt war Jäger
Aus aller Welt

Auf der Schwäbischen Alb gibt es einen Großeinsatz in einem Wohngebiet. Die Polizei findet dort drei Tote und zwei Schwerverletzte. Der mutmaßliche Täter ist ebenfalls unter den Toten - und war Jäger.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Schüsse in Wohnhaus - Drei Tote und zwei Schwerverletzte
Aus aller Welt

In einem Wohnhaus in Albstadt fallen Schüsse. Wenig später rückt ein Großaufgebot der Polizei an, darunter Spezialkräfte. Sie machen einen grausigen Fund.

weiterlesen...
Mutmaßlicher Täter von Albstadt war Jäger
Aus aller Welt

Auf der Schwäbischen Alb gibt es einen Großeinsatz in einem Wohngebiet. Die Polizei findet dort drei Tote und zwei Schwerverletzte. Der mutmaßliche Täter ist ebenfalls unter den Toten - und war Jäger.

weiterlesen...