1. Juli 2022 / Aus aller Welt

3000 Gepäckstücke von Lufthansa-Passagieren noch in München

Vor einer Woche sind aufgrund wohl widriger Umstände 3000 Koffer im Flughafen München liegengeblieben. Zurück bei ihren Besitzern sind sie immer noch nicht.

Gepäckwagen stehen am Flughafen München auf dem Rollfeld: Viele Fluggäste warten eine Woche nach ihrem Zwischenstopp in München noch immer auf ihr Gepäck.

Die Besitzer von 3000 Koffern warten eine Woche nach ihrem Zwischenstopp am Münchner Flughafen noch immer auf ihr Gepäck. Die Lufthansa teilte am Freitag mit: «Es ist richtig, dass seit dem letzten Wochenende rund 3000 Gepäckstücke in München lagern.»

Ein Gewitter sowie Einschränkungen bei der Flugsicherung führten dazu, dass Umsteiger ihren Anschlussflug teilweise nicht erreichen konnten. Das betraf Passagiere von europäischen Anschlussflügen und von Inlandsflügen, die auf die Bahn umgebucht wurden.

Die Hälfte dieser 3000 Koffer waren allerdings eigentlich für andere deutsche Flughäfen bestimmt. Sie werden aushilfsweise in München sortiert, um andere deutsche Flughäfen zu entlasten, die mit ihrer Arbeit wegen Personalmangel nicht mehr nachkommen. «Wir entschuldigen uns bei unseren Gästen und arbeiten rund um die Uhr mit Hochdruck daran, um Ihnen Ihr Gepäck zuzustellen», teilte die Lufthansa mit.


Bildnachweis: © Sven Hoppe/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Trauerndes Schaf muss von Gleisen getragen werden
Aus aller Welt

Ein Zug erfasst im bayerischen Tapfheim zwei Schafe, ein drittes kommt mit dem Leben davon - und will nicht von der Seite seiner getöteten Artgenossen weichen. Die Polizei beweist Mitgefühl.

weiterlesen...
Wieder Hitze in Deutschland - Aber Abkühlung naht
Aus aller Welt

Zum Start in die neue Woche wird es nochmal richtig heiß in Deutschland. Danach kommt Tief «Daniela» und bringt kühlere Luft.

weiterlesen...
Sechs Verletzte bei letzter Stierhatz in Pamplona
Aus aller Welt

Das Fest zu Ehren des Stadtheiligen San Fermín in Pamplona hat erstmals seit 2019 wieder stattgefunden. Das Spektakel ist nicht ganz ungefährlich.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Stundenlange Rettungsaktion: Belugawal aus der Seine gehoben
Aus aller Welt

Aus dem französischen Fluss Seine wurde nun der verirrte Belugawal gerettet. Er wird nun mit einem Kühllaster in die Normandie gefahren. Doch er ist auffallend dünn, sagen Experten.

weiterlesen...
Forscher beschreiben neue Art der riesigen Tiefsee-Asseln
Aus aller Welt

Unter Blumentöpfen oder unter Steinen - Kellerasseln tummeln sich gern in Gärten herum. Forscher präsentieren nun eine Tiefsee-Assel, die etwa 25-mal größer als eine gewöhnliche Kellerassel ist.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Stundenlange Rettungsaktion: Belugawal aus der Seine gehoben
Aus aller Welt

Aus dem französischen Fluss Seine wurde nun der verirrte Belugawal gerettet. Er wird nun mit einem Kühllaster in die Normandie gefahren. Doch er ist auffallend dünn, sagen Experten.

weiterlesen...
Forscher beschreiben neue Art der riesigen Tiefsee-Asseln
Aus aller Welt

Unter Blumentöpfen oder unter Steinen - Kellerasseln tummeln sich gern in Gärten herum. Forscher präsentieren nun eine Tiefsee-Assel, die etwa 25-mal größer als eine gewöhnliche Kellerassel ist.

weiterlesen...