5. November 2021 / Aus aller Welt

35-Jähriger rast mit 221 km/h durch den Hamburger Elbtunnel

Im Tunnel sind 80 Stundenkilometer erlaubt. Ein 35-jähriger Autofahrer hat das Tempolimit allerdings ignoriert und kräftig auf die Tube gedrückt. Das hat Folgen für ihn.

Zufahrt auf der Autobahn 7 in den Elbtunnel.
von dpa

Ein 35-jähriger Autofahrer ist am Freitag um kurz nach Mitternacht mit 221 Kilometer pro Stunde durch den Hamburger Elbtunnel gerast. Erlaubt sind auf der Autobahn 7 dort 80 Kilometer pro Stunde.

Zunächst hatte der Fahrer eine Zivilstreife der Polizei mit Videoüberwachung überholt, teilten die Ermittler mit. Daraufhin begannen die Beamten ihre Messung.

Mit Einfahrt in den Elbtunnel beschleunigte der Fahrer seinen 245 PS starken Wagen zunächst auf über 170 km/h. Nach dem Überholen zweier Kastenwagen drückte der 35-Jährige weiter aufs Gaspedal und erreichte noch im Tunnel die dokumentierten 221 km/h, wie es hieß. Die Beamten hielten den Raser schließlich an und überprüften ihn. Den Fahrer erwarten ein Bußgeld von mindestens 1200 Euro, ein dreimonatiges Fahrverbot und zwei Punkte im Fahreignungsregister.


Bildnachweis: © Daniel Reinhardt/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Junger Kater in der Brissestraße zugelaufen
Stadt Verl

Der Stadtverwaltung ist ein grau-braun getigerter Kater als zugelaufen gemeldet worden. Das ca. ein Jahr alte Tier wurde...

weiterlesen...
Sparkassen weiterhin Sponsor des Kreissportbundes
Aktuell

Vertrauensvolle Zusammenarbeit wird 2024 und 2025 weitergeführt

weiterlesen...
Rollator-Club trifft sich wieder am 23. Februar
Stadt Verl

Unter dem Motto „Bewegung ist die beste Medizin“ trifft sich regelmäßig an jedem 2. und 4. Freitag im Monat der...

weiterlesen...

Neueste Artikel

Studie zu sexualisierter Gewalt bei den Pfadfindern
Aus aller Welt

Tausende Kinder und Jugendliche in Deutschland sind bei den Pfadfindern. Auch dort gab es sexuelle Übergriffe. Diese sind nun erstmals in einer bundesweiten Studie aufgearbeitet worden.

weiterlesen...
Ermittlung wegen versuchten Mordes nach Angriff auf Schüler
Aus aller Welt

Zwei Kinder werden in Duisburg mit einem Messer angegriffen - und retten sich schwer verletzt in eine Grundschule. Der mutmaßliche Täter lässt sich widerstandslos festnehmen. Warum hat er zugestochen?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Studie zu sexualisierter Gewalt bei den Pfadfindern
Aus aller Welt

Tausende Kinder und Jugendliche in Deutschland sind bei den Pfadfindern. Auch dort gab es sexuelle Übergriffe. Diese sind nun erstmals in einer bundesweiten Studie aufgearbeitet worden.

weiterlesen...
Ermittlung wegen versuchten Mordes nach Angriff auf Schüler
Aus aller Welt

Zwei Kinder werden in Duisburg mit einem Messer angegriffen - und retten sich schwer verletzt in eine Grundschule. Der mutmaßliche Täter lässt sich widerstandslos festnehmen. Warum hat er zugestochen?

weiterlesen...