12. November 2021 / Aus aller Welt

40 Tote - Heftige Regenfälle auf Sri Lanka und in Indien

Im überschwemmten Gebiet ertrunken, von Trümmern erschlagen oder von einem Stromschlag getroffen: Der tagelange Starkregen hat vielen Menschen das Leben gekostet.

In Indien: Im Boot durch die überfluteten Straßen.

Mindestens 40 Menschen sind im Zusammenhang mit Starkregen auf Sri Lanka und im nahe gelegenen Südindien gestorben.

Sie starben in den vergangenen Tagen unter anderem, weil sie von Trümmern zusammenstürzender Häuser erschlagen wurden, im überschwemmten Gebiet ertranken oder von einem Stromschlag getroffen wurden, sagten Behördenmitarbeiter am Freitag.

Bislang war Sri Lanka stärker vom Unwetter betroffen, inzwischen zog das Sturmtief mehr in Richtung des Bundesstaats Tamil Nadu in Südindien. «India Today» berichtete, dass das Wasser in Reservoiren hoch sei und es deshalb weitere Überschwemmungen geben könne.


Bildnachweis: © R. Parthibhan/AP/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Tote bei Gewalttaten im Umfeld von Hochschulen in den USA
Aus aller Welt

Zwei Schauplätze, Tausende Kilometer voneinander entfernt: In den USA sind mehrere Menschen Gewalttaten auf oder nahe dem Campus von Universitäten zum Opfer gefallen.

weiterlesen...
Journalist und Sprachkritiker Wolf Schneider gestorben
Aus aller Welt

Was ist gutes Deutsch? Wolf Schneider hatte in seinen Büchern die Antwort parat. Er zählte zu den bekanntesten Journalisten des Landes, bildete Generationen von Medienschaffenden aus. Nun ist er gestorben.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Verbreitung akuter Atemwegserkrankungen außergewöhnlich hoch
Aus aller Welt

Die Grippewelle in Deutschland hat dieses Mal früh begonnen. Doch auch andere Atemwegserkrankungen führen zu auffällig vielen Arztbesuchen, meldet das RKI.

weiterlesen...
Steigende Energiepreise machen Tierbestattungen teurer
Aus aller Welt

Nach dem Tod eines geliebten Haustieres entscheiden sich viele Besitzer, das Tier einäschern und bestatten zu lassen. Auch dort machen sich inzwischen Preissteigerungen bemerkbar.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Verbreitung akuter Atemwegserkrankungen außergewöhnlich hoch
Aus aller Welt

Die Grippewelle in Deutschland hat dieses Mal früh begonnen. Doch auch andere Atemwegserkrankungen führen zu auffällig vielen Arztbesuchen, meldet das RKI.

weiterlesen...
Steigende Energiepreise machen Tierbestattungen teurer
Aus aller Welt

Nach dem Tod eines geliebten Haustieres entscheiden sich viele Besitzer, das Tier einäschern und bestatten zu lassen. Auch dort machen sich inzwischen Preissteigerungen bemerkbar.

weiterlesen...