16. Juni 2023 / Aus aller Welt

Auto fährt südlich von Basel in Menschengruppe: Verletzte

Ein Auto kommt von der Straße ab, auf dem Gehweg erfasst es Passanten. Mehrere werden zum Teil schwer verletzt. Die Ursache des Unfalls ist noch völlig unklar.

Auto mit beschädigter Frontscheibe: Die Fahrerin war von der Straße abgekommen und in eine Gruppe von etwa 20 Menschen gefahren.
von dpa

Ein Auto ist in der Schweiz südlich von Basel in eine Gruppe von etwa 20 Menschen gefahren. Sechs Personen seien bei dem Verkehrsunfall zum Teil schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Freitag mit. Eine 33 Jahre alte Autofahrerin sei nahe Füllinsdorf gut 15 Kilometer südöstlich von Basel mit ihrem Wagen von der Straße abgekommen. Auf dem Gehweg befand sich die Menschengruppe.

Von den sechs verletzten Personen wurden zwei mit Rettungshubschrauber in Krankenhäuser gebracht. Zum Alter der Unfallopfer und zum Geschlecht konnte ein Sprecher keine Angaben machen.

Die Polizei gehe davon aus, dass es sich um einen Unfall handele und keine Absicht dahinter stecke, sagte ein Polizeisprecher. Nähere Details wurden nicht genannt. Die zuständige Staatsanwaltschaft nahm Ermittlungen auf.


Bildnachweis: © -/Polizei Basel-Landschaft /dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Neue Mietobergrenzen im Kreis Gütersloh zum 1. Juli
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Die Mietobergrenzen für Bezieher von Bürgergeld und von Sozialhilfe werden zum 1. Juli angepasst. Dabei...

weiterlesen...
130 Einsatzkräfte auf dem Weg nach Gelsenkirchen
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Wenn heute Abend Georgien auf Portugal trifft, sind bereits 130 Einsatzkräfte aus dem Kreis Gütersloh vor...

weiterlesen...
Wetterdienst erwartet örtliche Unwetter mit Starkregen
Aus aller Welt

In den kommenden Tagen kann es lokale Unwetter mit Starkregen geben. Wie wird das Wetter zum EM-Achtelfinale Deutschland gegen Dänemark am Samstagabend?

weiterlesen...

Neueste Artikel

Prozess um Tod eines Sechsjährigen in Österreich startet
Aus aller Welt

Der Vater bestreitet vehement jede Schuld am Tod seines Kindes. Seine Verteidigung will zeigen, dass die Ermittlungen mangelhaft waren. Viele Zeugen sollen helfen, die Vorwürfe zu bewerten.

weiterlesen...
Studie: Wunsch und Wirklichkeit bei Kinderbetreuung zu zweit
Aus aller Welt

Viele Eltern streben laut einer Untersuchung eine progressive Aufteilung von Arbeit und Kindererziehung an. Doch in der Realität fallen viele in alte Rollenmodelle zurück. Warum?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Prozess um Tod eines Sechsjährigen in Österreich startet
Aus aller Welt

Der Vater bestreitet vehement jede Schuld am Tod seines Kindes. Seine Verteidigung will zeigen, dass die Ermittlungen mangelhaft waren. Viele Zeugen sollen helfen, die Vorwürfe zu bewerten.

weiterlesen...
Studie: Wunsch und Wirklichkeit bei Kinderbetreuung zu zweit
Aus aller Welt

Viele Eltern streben laut einer Untersuchung eine progressive Aufteilung von Arbeit und Kindererziehung an. Doch in der Realität fallen viele in alte Rollenmodelle zurück. Warum?

weiterlesen...