31. Mai 2022 / Aus aller Welt

Auto versinkt in Husumer Hafenbecken - zwei Tote

Am Montag ist ein Auto ins Husumer Hafenbecken gestürzt. Beobachtern zufolge wollte der Fahrer einparken. Beide Insassen starben.

Einsatzkräfte ziehen mit einem Kran ein Auto aus dem Husumer Hafenbecken.

Ein mit einem älteren Ehepaar besetztes Auto ist am Montag im Husumer Hafenbecken versunken - beide Menschen starben.

Zeugenaussagen zufolge hat der 69 Jahre alte Fahrer vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers die Kontrolle über den Wagen verloren, nachdem er das Auto an der Hafenkante eingeparkt hatte, wie die Polizei mitteilte.

Nachdem das Auto bereits vollständig im Wasser versunken war, konnten Taucher der DLRG das bereits leblose Paar aus dem Fahrzeug bergen. Der 69-Jährige und seine gleichalte Frau konnten nicht mehr reanimiert werden.


Bildnachweis: © Benjamin Nolte/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Sommer im Herbst - Oktober endet mit milden Sonnentagen
Aus aller Welt

Bis zu 27 Grad - und das Ende Oktober. Dafür sorgt in diesem Jahr ein seltenes, aber nicht unbekanntes Wetter-Phänomen.

weiterlesen...
Umwelthilfe fordert Böllerverbot zu Silvester
Aus aller Welt

Wegen der Pandemie fiel die große Böllerei in den vergangenen beiden Jahren vielerorts aus. Das dürfte diesmal anders sein. Umweltschützer appellieren deshalb an Bundesinnenministerin Faeser.

weiterlesen...
Forscher wollen Tasmanischen Tiger zum Leben erwecken
Aus aller Welt

Der letzte Tasmanische Tiger starb 1936. Nun wollen Wissenschaftler den australischen Raubbeutler mittels Gentechnologie wieder zurückbringen. Sogar prominente Investoren unterstützen das Projekt.

weiterlesen...

Neueste Artikel

E-Scooter-Verleiher in Paris verschärfen ihre Regeln
Aus aller Welt

Kreuz und quer sind Touristen wie Bewohner in Paris mit E-Scootern unterwegs - auf der Straße werden Regeln oft missachtet, Roller liegen auf Gehwegen herum. Die Stadt denkt nun über ein Verbot nach.

weiterlesen...
Resignation im Ahrtal: «Schwung ist bei vielen Leuten raus»
Aus aller Welt

Die Tränen im Ahrtal versiegen. Erschöpfung, Verzweiflung und Ohnmachtsgefühle haben die Aufbaueuphorie der ersten Monate nach der Katastrophe verdrängt. Aber es gibt auch hier und da Zuversicht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

E-Scooter-Verleiher in Paris verschärfen ihre Regeln
Aus aller Welt

Kreuz und quer sind Touristen wie Bewohner in Paris mit E-Scootern unterwegs - auf der Straße werden Regeln oft missachtet, Roller liegen auf Gehwegen herum. Die Stadt denkt nun über ein Verbot nach.

weiterlesen...
Resignation im Ahrtal: «Schwung ist bei vielen Leuten raus»
Aus aller Welt

Die Tränen im Ahrtal versiegen. Erschöpfung, Verzweiflung und Ohnmachtsgefühle haben die Aufbaueuphorie der ersten Monate nach der Katastrophe verdrängt. Aber es gibt auch hier und da Zuversicht.

weiterlesen...