30. August 2021 / Aus aller Welt

Berichte: Qualle tötet israelischen Jungen in Thailand

Der Stich der Würfelqualle kann für Menschen tödlich enden. In Thailand ist ein Neunjähriger aus Israel beim Baden in Kontakt mit einem solchen Tier gekommen.

Ein neunjähriger Junge in Thailand hat den Stich einer Würfelqualle nicht überlebt.
von dpa

Eine giftige Würfelqualle hat nach Medienberichten einen israelischen Jungen in Thailand getötet. Der Neunjährige sei beim Baden vor der Insel Koh Phangan mit der gefährlichen Qualle in Kontakt gekommen, berichteten israelische Medien.

Herbeigerufene Sanitäter hätten am Samstag vergeblich versucht, den Jungen zu retten. Seine Familie lebe bereits seit einigen Jahren in Thailand, berichtete das israelische Fernsehen.

Würfelquallen haben bis zu drei Meter lange Tentakel. Das Gift dieser Nesseltiere gehört zu den gefährlichsten der Welt. Es löst Lähmung und Atemnot aus. In den vergangenen Jahren gab es mehrmals Berichte über ähnliche Todesfälle nach Kontakt mit der Qualle.


Bildnachweis: © Nic Bothma/EPA/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Familienbetrieb sucht Unterstützung!
Job der Woche

Jetzt als Physiotherapeut (m/w/d) bei Physiotherapie Praxis Potrykus und Kowalska bewerben

weiterlesen...
Fünf Fundkatzen suchen ihr Zuhause
Stadt Verl

Der Stadtverwaltung sind fünf Katzen als zugelaufen gemeldet worden. Ein blau-creme gestromter Kater (gefunden am 3....

weiterlesen...
Sparkassen weiterhin Sponsor des Kreissportbundes
Aktuell

Vertrauensvolle Zusammenarbeit wird 2024 und 2025 weitergeführt

weiterlesen...

Neueste Artikel

König Charles III.: Von Botschaften zu Tränen gerührt
Aus aller Welt

Anfang Februar machte Charles öffentlich, dass er Krebs hat. Nun hat er sich wieder bei einem offiziellen Termin fotografieren lassen. Und erzählt, wie sehr ihn die Unterstützung rühre.

weiterlesen...
Waffenmeisterin nach «Rust»-Todesschuss vor Gericht
Aus aller Welt

Eine Waffenmeisterin steht in den USA vor Gericht. Nach dem Tod einer Kamerafrau bei einem Filmdreh ist sie wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Eine Jury muss über den Fall entscheiden.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

König Charles III.: Von Botschaften zu Tränen gerührt
Aus aller Welt

Anfang Februar machte Charles öffentlich, dass er Krebs hat. Nun hat er sich wieder bei einem offiziellen Termin fotografieren lassen. Und erzählt, wie sehr ihn die Unterstützung rühre.

weiterlesen...
Waffenmeisterin nach «Rust»-Todesschuss vor Gericht
Aus aller Welt

Eine Waffenmeisterin steht in den USA vor Gericht. Nach dem Tod einer Kamerafrau bei einem Filmdreh ist sie wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Eine Jury muss über den Fall entscheiden.

weiterlesen...