26. Juli 2021 / Aus aller Welt

Biontech will Malaria-Impfstoff entwickeln

Mehr als 400.000 Menschen - vor allem Kinder - sind 2019 an Malaria gestorben. Seit Jahrzehnten suchen Forscher nach einem zuverlässigen Impfstoff.

Malaria zählt weltweit zu den gefährlichsten Infektionskrankheiten. Jetzt will Biontech einen Impfstoff entwickeln.

Das Mainzer Unternehmen Biontech will in den kommenden Jahren einen mRNA-Impfstoff gegen Malaria entwickeln. Man plane den Start einer klinischen Studie bis Ende 2022, teilte das Unternehmen mit.

Ein mRNA-Impfstoff enthält den Bauplan für einen Teil des Erregers, der Körper kann so einen Impfschutz aufbauen. Das Kürzel mRNA steht für Boten-Ribonukleinsäure.

Man wolle einen sicheren und hochwirksamen mRNA-Impfstoff mit länger anhaltender Immunität zur Vorbeugung von Malaria entwickeln, kündigte Biontech an. Darüber hinaus prüfe man Möglichkeiten, in Afrika Produktionsanlagen aufzubauen, die mRNA-basierte Impfstoffe herstellen können.

Das Projekt wird unterstützt von der Europäischen Kommission, der Weltgesundheitsorganisation WHO, der Bill-und-Melinda-Gates-Stiftung sowie anderen Organisationen. «Wissenschaft, Zusammenarbeit und Technologietransfer sind entscheidend bei diesem Projekt», sagte Biontech-Vorstandschef Ugur Sahin.

Malaria zählt weltweit zu den gefährlichsten Infektionskrankheiten: Im Jahr 2019 registrierte die WHO 229 Millionen Erkrankungen und mehr als 400.000 Todesopfer, die meisten von ihnen Kinder unter fünf Jahren.

Seit Jahrzehnten suchen Forscher nach einem zuverlässigen Impfstoff - bislang ist jedoch kein Präparat zugelassen. «Die mRNA-Technologie könnte eine Wende bedeuten», sagte die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen.


Bildnachweis: © Boris Roessler/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Zwei Schwerverletzte und hoher Sachschaden
Polizei

Fahrer kommt aus ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab

weiterlesen...
Neue Coronaschutz-Verordnung tritt in Kraft
Aktuell

Sie gilt zunächst bis einschließlich 17. September 2021

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Verdächtiger Koffer in Düsseldorf: Polizei gibt Entwarnung
Aus aller Welt

In einem Hotelzimmer in Düsseldorf wird eine Schusswaffe gefunden, Beamte nehmen einen Mann fest und durchkämmen stundenlang das Gebäude. Dabei stoßen sie auch auf einen verdächtigen Koffer.

weiterlesen...
Sommer, Sonne und frischer Wind
Good Vibes

Kinderfreizeit in Cuxhaven

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Verdächtiger Koffer in Düsseldorf: Polizei gibt Entwarnung
Aus aller Welt

In einem Hotelzimmer in Düsseldorf wird eine Schusswaffe gefunden, Beamte nehmen einen Mann fest und durchkämmen stundenlang das Gebäude. Dabei stoßen sie auch auf einen verdächtigen Koffer.

weiterlesen...
Fall Gabby Petito: Jetzt ist auch der Freund verschwunden
Aus aller Welt

Es wird weiterhin fieberhaft nach der vermissten Gabby Petito gesucht. Jetzt ist auch ihr 23-jähriger Freund verschwunden, der bisher hartnäckig geschwiegen hatte.

weiterlesen...