14. Oktober 2022 / Aus aller Welt

Bis 26 Grad - «Spätsommerfeeling» im Oktober

Kleines Sommer-Comeback im Herbst: Am Wochenende ist es mancherorts noch nass und grau, doch spätestens zum Wochenbeginn könnte es sich lohnen, die Sonnenbrille nochmal rauszuholen.

Bäume mit herbstlich verfärbten Blättern spiegeln sich auf der Wasseroberfläche vom Tonkuhle See.

Nach einigen trüben und vielerorts verregneten Tagen kehrt am Sonntag der Goldene Oktober mit Macht zurück. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) versprach am Freitag «Spätsommerfeeling».

«Der Start in die neue Woche verläuft mit Höchstwerten zwischen 20 und 26 Grad im ganzen Land ungewöhnlich warm», sagte ein DWD-Meteorologe in Offenbach. Demnach bleibt es vor allem in der Südwesthälfte die ganze Woche über ausgesprochen mild.

Zuvor falle der Samstag allerdings «vor allem zwischen Main und Donau ins Wasser», sagte der Meteorologe. Aus dichtem Einheitsgrau regne es dort immer wieder. An der Nordsee gebe es sogar einzelne Gewitter.

Am Sonntag werden die Wolken den Angaben zufolge immer weniger. Nur in einem Streifen quer über der Mitte gibt es zunächst noch etwas Regen, der aber auch dort nachlässt. Südlich des Mains ist es sonnig und trocken. Am Montag gibt es dann fast überall in Deutschland viel Sonnenschein.


Bildnachweis: © Moritz Frankenberg/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Sender Straße gesperrt
Aktueller Hinweis

Ersatzhaltestellen für Busverkehr

weiterlesen...
Kleine Highlights für Deine Silvesterparty
Rezepte

Glückskekse selber backen

weiterlesen...
Rodungsarbeiten in der ersten Januarwoche
Aktueller Hinweis

Sperrungen auf dem Kühlmannplatz

weiterlesen...

Neueste Artikel

RBB-Warnstreik führt zu Programmausfällen
Aus aller Welt

Der krisengeschüttelte RBB steckt neben der Aufarbeitung der Vetternwirtschaftsvorwürfe auch noch mitten in einem Tarifstreit. Mitarbeiter erhöhen den Druck mit einem Warnstreik und Programmausfällen.

weiterlesen...
Messerattacke im Zug hat parlamentarisches Nachspiel
Aus aller Welt

Zwei Tage nach der Messerattacke im Regionalzug von Kiel nach Hamburg dreht sich viel um die Traueraufarbeitung. Doch auch der Umgang mit dem mutmaßlichen Täte wirft Fragen auf.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

RBB-Warnstreik führt zu Programmausfällen
Aus aller Welt

Der krisengeschüttelte RBB steckt neben der Aufarbeitung der Vetternwirtschaftsvorwürfe auch noch mitten in einem Tarifstreit. Mitarbeiter erhöhen den Druck mit einem Warnstreik und Programmausfällen.

weiterlesen...
Messerattacke im Zug hat parlamentarisches Nachspiel
Aus aller Welt

Zwei Tage nach der Messerattacke im Regionalzug von Kiel nach Hamburg dreht sich viel um die Traueraufarbeitung. Doch auch der Umgang mit dem mutmaßlichen Täte wirft Fragen auf.

weiterlesen...