10. Januar 2024 / Aus aller Welt

Bisher kälteste Nacht des Winters in Deutschland

Es ist ordentlich kalt geworden in Deutschland. Besonders frostig war es in Thüringen. Aber auch am Brocken musste man sich warm anziehen.

Frostiges Wetter im Oberharz bei Elbingerode.
von dpa

Die Nacht zum Mittwoch ist die bisher kälteste in diesem Winter gewesen. Es gab in ganz Deutschland Dauerfrost, und es wurden Temperaturen weit unter null Grad gemessen. Es sei allerdings «nichts Rekordverdächtiges dabei gewesen letzte Nacht», sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes der Deutschen Presse-Agentur.

Der kälteste Ort war demnach Bad Berka in Thüringen mit minus 17,2 Grad. Am Brocken im Harz und in Wernigerode in Sachsen-Anhalt wurden minus 15,1 und minus 14,4 Grad gemessen.

Auch für die Nacht zu Donnerstag erwartet der Wetterdienst Dauerfrost und «knackig kalte» Temperaturen. Zum Wochenende werde es dann wolkiger und weniger kalt.


Bildnachweis: © Matthias Bein/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Freibad-Saison startet am 3. Mai | Freier Eintritt am Eröffnungstag
Stadt Verl

Am Freitag, 3. Mai, ist es so weit: Das Verler Freibad ist startklar für die Saison und öffnet pünktlich um 6 Uhr...

weiterlesen...
Aktuell

Bei Valentine dreht sich alles um große Fahrzeuge

weiterlesen...

Neueste Artikel

Hochwasser im Südwesten - Aufräumen und abwarten
Aus aller Welt

Noch sind die Schäden des enormen Regens und Hochwassers im Saarland und in Rheinland-Pfalz nicht beseitigt. Doch für Dienstag steht schon neuer Regen an. Wie geht es in der Region weiter?

weiterlesen...
Tödliches Schiffsunglück in Ungarn - Kapitän festgenommen
Aus aller Welt

Ein Flussfahrtschiff ist auf dem Weg von Budapest nach Passau, als es auf der Donau höchst wahrscheinlich zu einer Kollision mit einem Motorboot kommt. Zwei Menschen sterben, fünf werden noch vermisst.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Hochwasser im Südwesten - Aufräumen und abwarten
Aus aller Welt

Noch sind die Schäden des enormen Regens und Hochwassers im Saarland und in Rheinland-Pfalz nicht beseitigt. Doch für Dienstag steht schon neuer Regen an. Wie geht es in der Region weiter?

weiterlesen...
Tödliches Schiffsunglück in Ungarn - Kapitän festgenommen
Aus aller Welt

Ein Flussfahrtschiff ist auf dem Weg von Budapest nach Passau, als es auf der Donau höchst wahrscheinlich zu einer Kollision mit einem Motorboot kommt. Zwei Menschen sterben, fünf werden noch vermisst.

weiterlesen...