26. November 2023 / Aus aller Welt

Drei Brüder bei Bernsteinsuche vor Nordsee-Flut gerettet

Drei junge Bernsteinsucher werden von der Flut überrascht. Die Brüder aus Hessen stehen in der Dunkelheit bereits bis zum Bauch im Wasser. Dann erreicht sie die Besatzung eines Seenotrettungskreuzers.

Der Seenotrettungskreuzer «Anneliese Kramer» im Einsatz in der Nordsee (2021).
von dpa

Seenotretter haben drei junge Bernsteinsucher aus höchster Lebensgefahr vor der Nordsee-Flut gerettet.

Die Brüder im Alter von 16 bis 19 Jahren aus Hessen waren am Samstagabend auf der Suche nach Bernstein den Leitdamm vor Cuxhaven rund vier Kilometer entlanggelaufen, wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) mitteilte. Doch die Flut sei durch die Sturmlage der vergangenen Tage deutlich höher aufgelaufen als sonst und habe nur eine Stunde nach Niedrigwasser den jungen Männern schon bis zur Hüfte gestanden.

Die Bernsteinsucher hatten den Notruf gewählt, woraufhin der Seenotrettungskreuzer «Anneliese Kramer» kurz nach 19 Uhr auslief, wie die DGzRS weiter mitteilte. Die Verunglückten hätten die Besatzung dann mit Lichtzeichen auf ihre Position aufmerksam gemacht, außerdem hätten die Retter eine Wärmebildkamera eingesetzt.

Brüder hielten sich gegenseitig fest

Nach einer knappen Dreiviertelstunde konnten die drei Brüder mit dem flacher liegenden Tochterboot «Mathias» aus ihrer Notlage befreit werden - da stand ihnen das Wasser bereits bis zum Bauch, wie ein Sprecher berichtete. Sie hätten sich bis zu ihrer Rettung gegenseitig gehalten und gewärmt; und sie seien durchaus professionell ausgerüstet gewesen, mit Thermo-Neoprenanzügen und starken LED-Lampen. Die unterkühlten jungen Männer seien vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden.

Am Sonntag haben sich die Brüder bei ihren Rettern an Bord bedankt, wie ein Sprecher der DGzRS mitteilte. Das Krankenhaus hatte die drei bereits wieder verlassen.

Der Leitdamm in Cuxhaven, auf dem die Bernsteinsucher unterwegs waren, führt in einem Bogen vom Strand aus 10,4 Kilometer entlang der Elbe in Richtung der Insel Neuwerk. Der Damm bewirkt durch Strömungsveränderung eine Vertiefung des Fahrwassers und trennt das Elbefahrwasser vom Duhner Watt. 


Bildnachweis: © Lisa Sonntag/Die Seenotretter - DGzRS/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Übersicht über aktuelle Baustellen
Stadt Verl

Wann, wo und wie lange? Hier finden Sie Informationen über aktuelle Verkehrsbaustellen im Stadtgebiet. So können Sie...

weiterlesen...
Freibad-Saison startet am 3. Mai | Freier Eintritt am Eröffnungstag
Stadt Verl

Am Freitag, 3. Mai, ist es so weit: Das Verler Freibad ist startklar für die Saison und öffnet pünktlich um 6 Uhr...

weiterlesen...
Aktuell

Bei Valentine dreht sich alles um große Fahrzeuge

weiterlesen...

Neueste Artikel

WHO: Tabakindustrie will Kinder zu Süchtigen machen
Aus aller Welt

Die Tabakindustrie sagt, sie richtet sich mit E-Zigaretten an Raucher, die vom Tabak wegkommen wollen. Reine Taktik, sagt die WHO: Geschmacksrichtung Kaugummi und Ähnliches ziele auf anderes Publikum.

weiterlesen...
Massensterben von Seeigeln wird zur weltweiten Pandemie
Aus aller Welt

Ein Parasit vernichtet immer mehr Seeigel-Bestände. Binnen zwei Tagen macht er aus gesunden Tieren Skelette. Fatal ist das für Korallenriffe, die ohnehin schon unter Klimawandel und Umweltverschmutzung leiden.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

WHO: Tabakindustrie will Kinder zu Süchtigen machen
Aus aller Welt

Die Tabakindustrie sagt, sie richtet sich mit E-Zigaretten an Raucher, die vom Tabak wegkommen wollen. Reine Taktik, sagt die WHO: Geschmacksrichtung Kaugummi und Ähnliches ziele auf anderes Publikum.

weiterlesen...
Massensterben von Seeigeln wird zur weltweiten Pandemie
Aus aller Welt

Ein Parasit vernichtet immer mehr Seeigel-Bestände. Binnen zwei Tagen macht er aus gesunden Tieren Skelette. Fatal ist das für Korallenriffe, die ohnehin schon unter Klimawandel und Umweltverschmutzung leiden.

weiterlesen...