31. März 2022 / Aus aller Welt

Ein Toter nach Messerattacke an Schule in Tschechien

Ein Schüler an einer Berufsschule in der tschechischen Hauptstadt hat mutmaßlich einen seiner Lehrer mit einem Messer angegriffen. Der Lehrer erlag seinen Verletzungen.

Polizisten ermitteln vor dem Gebäude der Berufsschule in Prag nach der Messerattacke.

An einer Berufsschule in Prag ist es zu einer tödlichen Messerattacke gekommen. Der mutmaßliche Täter habe einen Lehrer mit einer Art Buschmesser angegriffen, teilte die tschechische Polizei am Donnerstag mit. Der Lehrer sei seinen Verletzungen erlegen.

Der Angreifer ließ den Angaben zufolge seine Waffe am Tatort zurück und flüchtete, wurde aber wenig später gestellt und festgenommen.

Mehrere Hundert Polizisten und ein Hubschrauber waren demnach an der erfolgreichen Fahndung beteiligt. Schulminister Petr Gazdik zeigte sich bestürzt über die Tat. «Das ist etwas, was nicht geschehen darf», sagte der konservative Politiker. Er bestätigte, dass der mutmaßliche Angreifer ein Schüler des getöteten Lehrers war. Nach ersten Erkenntnissen komme Frust über schulischen Misserfolg als Motiv für den Konflikt infrage.

An der Berufsschule im Stadtteil Michle der tschechischen Hauptstadt werden unter anderem Automechaniker, Schlosser, Elektriker und Tischler ausgebildet.


Bildnachweis: © Šimánek Vít/CTK/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Sender Straße gesperrt
Aktueller Hinweis

Ersatzhaltestellen für Busverkehr

weiterlesen...
Nächster Hobbymarkt am 7. Januar
Veranstaltung

Erneut ohne Geflügelhandel

weiterlesen...
Rodungsarbeiten in der ersten Januarwoche
Aktueller Hinweis

Sperrungen auf dem Kühlmannplatz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Ermittlungen nach Messerangriff im EU-Viertel
Aus aller Welt

Nach einer Messerattacke im Herzen des EU-Viertels in Brüssel dauern die Ermittlungen an. Über den mutmaßlichen Täter ist bislang wenig bekannt.

weiterlesen...
Einige Autoimmunerkrankungen könnten Covid-Spätfolge sein
Aus aller Welt

Forscher in Deutschland haben einen riesigen Datensatz von Krankenversicherten zu Corona-Infektionen ausgewertet. Ihre Analyse zeigt einen Zusammenhang, über den bisher wenig bekannt war.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ermittlungen nach Messerangriff im EU-Viertel
Aus aller Welt

Nach einer Messerattacke im Herzen des EU-Viertels in Brüssel dauern die Ermittlungen an. Über den mutmaßlichen Täter ist bislang wenig bekannt.

weiterlesen...
Einige Autoimmunerkrankungen könnten Covid-Spätfolge sein
Aus aller Welt

Forscher in Deutschland haben einen riesigen Datensatz von Krankenversicherten zu Corona-Infektionen ausgewertet. Ihre Analyse zeigt einen Zusammenhang, über den bisher wenig bekannt war.

weiterlesen...