17. März 2022 / Aus aller Welt

Erste Biber seit mehr als 400 Jahren in London angesiedelt

Sie haben der britischen Metropole schon vor Hunderten von Jahren den Rücken gekehrt. Nun sollen die fleißigen Nager an der Themse wieder heimisch werden.

Archivbild eines eurasischen Bibers. Erstmals seit mehr als 400 Jahren sollen Biber in London wieder heimisch werden.

Erstmals seit mehr als 400 Jahren sollen Biber in London wieder heimisch werden. Ein Paar wurde am Donnerstag auf dem Gelände der Forty Hall Farm im äußersten Norden der britischen Hauptstadt ausgesetzt, wie der Rat des Bezirks Enfield mitteilte.

Die Bezirksvertretung veröffentlichte zwei Videos, die zeigen, wie die Tiere freigelassen werden. «Unser Biber-Weibchen war etwas weniger selbstbewusst, aber letztlich hat auch sie es in ihr neues Zuhause geschafft. Willkommen in Enfield!», hieß es in einem Tweet.

Die Tiere sollen zur Wiederherstellung natürlicher Flusslandschaften beitragen. Die Umweltschützer hoffen darauf, dass 2023 Nachwuchs geboren wird. Zum Schutz der Biber wird das sechs Hektar große Gehege nicht öffentlich zugänglich sein. Das Projekt betreibt der Bezirk gemeinsam mit der Umwelthochschule Capel Manor College, deren Studierende die Tiere beobachten sollen.

Biber waren in Großbritannien einst heimisch, wurden aber wegen ihres Fells und ihres Fleisches gejagt und ausgerottet. Mittlerweile werden landesweit wieder Tiere angesiedelt. Deutschland ist da schon viel weiter: In weiten Teilen des Landes und auch in Städten wie Berlin leben inzwischen wieder viele Biber.

Der Bezirk Enfield will auch andere Tierarten wie Hühnerhabichte wieder ansiedeln und prüft, wie das Nisten von Eisvögeln und die Zucht von Barben unterstützt werden kann.


Bildnachweis: © Ben Birchall/PA Wire/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Sommer im Herbst - Oktober endet mit milden Sonnentagen
Aus aller Welt

Bis zu 27 Grad - und das Ende Oktober. Dafür sorgt in diesem Jahr ein seltenes, aber nicht unbekanntes Wetter-Phänomen.

weiterlesen...
Umwelthilfe fordert Böllerverbot zu Silvester
Aus aller Welt

Wegen der Pandemie fiel die große Böllerei in den vergangenen beiden Jahren vielerorts aus. Das dürfte diesmal anders sein. Umweltschützer appellieren deshalb an Bundesinnenministerin Faeser.

weiterlesen...
Forscher wollen Tasmanischen Tiger zum Leben erwecken
Aus aller Welt

Der letzte Tasmanische Tiger starb 1936. Nun wollen Wissenschaftler den australischen Raubbeutler mittels Gentechnologie wieder zurückbringen. Sogar prominente Investoren unterstützen das Projekt.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Frau stirbt bei heftigem Unwetter auf Insel Ischia
Aus aller Welt

Es ist noch dunkel als die Feuerwehr auf der italienischen Insel Ischia wegen eines Unwetters ausrückt. Auf den Straßen liegt Geröll, es regnet in Strömen. Als es hell ist, wird das ganze Ausmaß deutlich.

weiterlesen...
Nasa-Mission «Artemis 1» stellt Entfernungsrekord auf
Aus aller Welt

Die «Orion»-Kapsel hat die bisher längste Distanz für ein für Menschen gemachtes Raumschiff zurückgelegt. Kurz vor dem Rekord war «Orion» auf die Umlaufbahn des Mondes eingeschwenkt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Frau stirbt bei heftigem Unwetter auf Insel Ischia
Aus aller Welt

Es ist noch dunkel als die Feuerwehr auf der italienischen Insel Ischia wegen eines Unwetters ausrückt. Auf den Straßen liegt Geröll, es regnet in Strömen. Als es hell ist, wird das ganze Ausmaß deutlich.

weiterlesen...
Nasa-Mission «Artemis 1» stellt Entfernungsrekord auf
Aus aller Welt

Die «Orion»-Kapsel hat die bisher längste Distanz für ein für Menschen gemachtes Raumschiff zurückgelegt. Kurz vor dem Rekord war «Orion» auf die Umlaufbahn des Mondes eingeschwenkt.

weiterlesen...