10. Februar 2024 / Aus aller Welt

Eurojackpot: Knapp 63,3 Millionen Euro gehen nach Bayern

Der Eurojackpot wurde geknackt und geht dieses Mal nach Deutschland. Ein Spieler oder eine Spielerin aus Bayern darf sich über die exakte Gewinnsumme von 63.259.938,70 Euro freuen.

Eine Person aus Bayern hat den Eurojackpot geknackt.
von dpa

Der Eurojackpot ist geknackt - und geht nach Deutschland: Ein Lotto-Spieler oder eine Tippgemeinschaft aus Bayern dürfen sich über einen Gewinn von knapp 63,3 Millionen Euro freuen, wie die Westdeutsche Lotterie nach der Ziehung am Freitagabend mitteilte. Mit den Gewinnzahlen 4 - 10 - 11 - 20 - 22 und den beiden Eurozahlen 7 und 10 lagen der Spieler, die Spielerin oder die Tippgemeinschaft genau richtig. Zum Geschlecht und Alter des Glückspilzes machte Westlotto zunächst keine Angaben. Die exakte Gewinnsumme in der Gewinnklasse eins beträgt 63.259.938,70 Euro.

Der Eurojackpot ist eine internationale Lotterie, die staatliche Glücksspielunternehmen in 18 europäischen Ländern anbieten. Jeden Dienstag und Freitag gibt es mindestens 10 Millionen und maximal 120 Millionen Euro zu gewinnen. Ziehungsort ist Helsinki, koordiniert wird die Lotterie von Westlotto in Münster.

Die Gewinnwahrscheinlichkeit beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 140 Millionen.


Bildnachweis: © Thomas Banneyer/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Freibad-Saison startet am 3. Mai | Freier Eintritt am Eröffnungstag
Stadt Verl

Am Freitag, 3. Mai, ist es so weit: Das Verler Freibad ist startklar für die Saison und öffnet pünktlich um 6 Uhr...

weiterlesen...
Aktuell

Bei Valentine dreht sich alles um große Fahrzeuge

weiterlesen...

Neueste Artikel

Zweiter Mensch nach Kuh-Kontakt mit Vogelgrippe infiziert
Aus aller Welt

In den USA grassiert bei Milchkühen die Vogelgrippe. Im April meldeten US-Behörden eine erste Übertragung auf dem Menschen. Nun hat sich ein weiterer Mitarbeiter eines Milchbauernhofs infiziert.

weiterlesen...
Frau am Hauptbahnhof Berlin gestorben, Kind schwer verletzt
Aus aller Welt

Ein ICE erfasst am Berliner Hauptbahnhof eine Frau und ein kleines Kind. Die Frau stirbt. Teile des Berliner Hauptbahnhofs werden gesperrt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Zweiter Mensch nach Kuh-Kontakt mit Vogelgrippe infiziert
Aus aller Welt

In den USA grassiert bei Milchkühen die Vogelgrippe. Im April meldeten US-Behörden eine erste Übertragung auf dem Menschen. Nun hat sich ein weiterer Mitarbeiter eines Milchbauernhofs infiziert.

weiterlesen...
Frau am Hauptbahnhof Berlin gestorben, Kind schwer verletzt
Aus aller Welt

Ein ICE erfasst am Berliner Hauptbahnhof eine Frau und ein kleines Kind. Die Frau stirbt. Teile des Berliner Hauptbahnhofs werden gesperrt.

weiterlesen...