3. August 2023 / Aus aller Welt

Feuer in Mojave-Wüste: Sorge um Joshua-Bäume

Die Natur im Südosten Kaliforniens ist vor allem für ihre außergewöhnlichen Joshua Trees bekannt. Jetzt fegt ein Feuer über die Vegetation hinweg. Der Erholungsprozess wird voraussichtlich lange dauern.

Umweltschützer und Behörden befürchten schwere Schäden für die Vegetation im Südosten Kaliforniens.
von dpa

In der südkalifornischen Mojave-Wüste kämpfen weiter mehr als 400 Helfer gegen ein Feuer an. Der am Freitag ausgebrochene Brand in dem Schutzgebiet Mojave National Preserve mit seinen berühmten Joshua-Bäumen sei jetzt zu 30 Prozent eingedämmt, teilt die Parkverwaltung mit.

Regenschauer hätten Abhilfe gebracht, doch der Einsatz in dem zerklüfteten und abgeschiedenen Gebiet sei weiterhin schwierig, hieß es. Die Flammen haben sich auf einer Fläche von über 330 Quadratkilometern ausgebreitet.

Umweltschützer und Behörden befürchten schwere Schäden für die Vegetation, vor allem für die Joshua-Bäume in der betroffenen Wüstenregion im Südosten Kaliforniens. Cody Hanford, Vorsitzender der Schutzorganisation «Mojave Desert Land Trust», rechnet mit hohen Verlusten und einem «sehr langsamen Erholungsprozess».

Im August 2020 waren bei einem Feuer in einer benachbarten Region schätzungsweise 1,3 Millionen Joshua Trees abgebrannt. Er befürchte ähnlich hohe Zahlen, sagte Hanford gestern der Deutschen Presse-Agentur.

Hanford verwies zudem auf Studien, wonach der Klimawandel mit Zunahme heißer und trockener Bedingungen den Joshua Trees zusetzt und deren Fortbestand in der Region langfristig gefährdet. Das Feuer war nach Angaben der Parkverwaltung auf einem privaten Gelände innerhalb des Schutzgebiets ausgebrochen. Die Ursache war zunächst nicht bekannt.


Bildnachweis: © R. Almendinger/National Park Service Mojave National Preserve/ZUMA Press Wire/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Neue Mietobergrenzen im Kreis Gütersloh zum 1. Juli
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Die Mietobergrenzen für Bezieher von Bürgergeld und von Sozialhilfe werden zum 1. Juli angepasst. Dabei...

weiterlesen...
Spazieren hilft gegen Kreuzschmerzen
Aus aller Welt

Rückenschwimmen, Krafttraining oder Pilates: Um ihre Kreuzschmerzen zu lindern, versuchen Menschen vieles. Eine Studie aus Australien kommt zum Ergebnis, dass schon einfaches Spazieren helfen kann.

weiterlesen...
Übersicht über aktuelle Baustellen
Stadt Verl

Wann, wo und wie lange? Hier finden Sie Informationen über aktuelle Verkehrsbaustellen im Stadtgebiet. So können Sie...

weiterlesen...

Neueste Artikel

Nepal: Hang rutscht ab - mindestens 60 Menschen vermisst
Aus aller Welt

Während der Regenzeit kommt es in Südasien regelmäßig zu Unglücken. Nun gab es ein neues - das Ausmaß ist aber noch unklar.

weiterlesen...
Gefährliche Mpox-Variante breitet sich aus
Aus aller Welt

Noch scheint die Gefahr weit weg. Doch heutzutage sind Erreger letztlich oft nur eine Flugreise entfernt. Könnte es eine neue, schlimmere Mpox-Welle geben?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Nepal: Hang rutscht ab - mindestens 60 Menschen vermisst
Aus aller Welt

Während der Regenzeit kommt es in Südasien regelmäßig zu Unglücken. Nun gab es ein neues - das Ausmaß ist aber noch unklar.

weiterlesen...
Gefährliche Mpox-Variante breitet sich aus
Aus aller Welt

Noch scheint die Gefahr weit weg. Doch heutzutage sind Erreger letztlich oft nur eine Flugreise entfernt. Könnte es eine neue, schlimmere Mpox-Welle geben?

weiterlesen...