3. November 2022 / Aus aller Welt

Große Weihnachtsbäume stimmen auf das Fest ein

Weihnachten rückt langsam immer näher. Die ersten Märkte nehmen Gestalt an, und große Weihnachtsbäume zieren bereits zentrale Plätze.

Feuerwehrleute stellen mit Hilfe eines Krans den Weihnachtsbaum auf dem Münchner Marienplatz auf.

Auch wenn das herbstlich-milde Wetter so gar nicht ans Fest denken lässt: In vielen Städten werden schon die Weihnachtsmärkte aufgebaut. Seit Donnerstag kündigt die Saison auch in München eine 25 Meter hohe Tanne auf dem Marienplatz an.

Der Baum für den Frankfurter Weihnachtsmarkt vor dem (Rathaus) Römer wurde schon am Dienstag (1.11.) angeliefert. Die 25 Meter hohe Fichte namens Manni stammt aus dem Spessart. Sie soll wegen der Energiekrise weniger beleuchtet werden als in den Vorjahren.

Der Baum in München wurde am Donnerstagmorgen für den Christkindlmarkt vor dem Rathaus aufgestellt. Es ist eine 50 Jahre alte sibirische Weißtanne aus dem oberbayerischen Hohenpeißenberg. Ab Montag (7.11.) werde der Baum geschmückt, und zwar mit sparsamer LED-Beleuchtung, kündigte die Stadt an.

Der Münchner Christkindlmarkt und der Frankfurter Weihnachtsmarkt werden am 21. November eröffnet. In einigen Städten gehen die Märkte aber auch schon früher los. Erster Advent ist am 27. November.


Bildnachweis: © Lennart Preiss/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Azubis der Kreissparkasse Wiedenbrück haben Abschlussprüfung bestanden
Good Vibes

Souverän trotz Kontaktbeschränkungen, Distanzunterricht und Homeoffice

weiterlesen...
In den Herbstferien auf die Insel
Good Vibes

Mit dem Verler Droste-Haus

weiterlesen...

Neueste Artikel

München toleriert Konzert von Roger Waters und setzt Zeichen
Aus aller Welt

Der Pink-Floyd-Musiker darf am 21. Mai in München auftreten, auch wenn zu erwarten steht, dass er dann anitisemitische Äußerungen von sich gibt. Der Stadt sind die Hände gebunden, tut aber trotzdem etwas.

weiterlesen...
Jugendstrafe nach tödlicher Attacke beim CSD in Münster
Aus aller Welt

Der tödliche Angriff auf einen Transmann beim CSD in Münster hat bundesweit für Entsetzen gesorgt. Nun ist ein 20-Jähriger wegen Körperverletzung mit Todesfolge verurteilt worden.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

München toleriert Konzert von Roger Waters und setzt Zeichen
Aus aller Welt

Der Pink-Floyd-Musiker darf am 21. Mai in München auftreten, auch wenn zu erwarten steht, dass er dann anitisemitische Äußerungen von sich gibt. Der Stadt sind die Hände gebunden, tut aber trotzdem etwas.

weiterlesen...
Jugendstrafe nach tödlicher Attacke beim CSD in Münster
Aus aller Welt

Der tödliche Angriff auf einen Transmann beim CSD in Münster hat bundesweit für Entsetzen gesorgt. Nun ist ein 20-Jähriger wegen Körperverletzung mit Todesfolge verurteilt worden.

weiterlesen...