26. April 2022 / Aus aller Welt

Grubenunglück in Polen: Siebter Bergmann gestorben

Nach der Methangas-Explosion in einer polnischen Kohlegrube ist die Zahl der Todesopfer auf sieben gestiegen.

Das Kohlebergwerk Pniowek.
von dpa

Knapp eine Woche nach einer Methangas-Explosion in einem Steinkohlebergwerk in Polen ist ein weiterer Bergmann im Krankenhaus gestorben.

Der 37-Jährige sei am Dienstag den Folgen der schweren Verbrennungen erlegen, die er bei dem Unglück erlitten hatte, teilte die Klinik mit. Damit steigt die Zahl der Todesopfer nach dem Unglück auf sieben.

In dem Bergwerk im schlesischen Pniowek südlich von Kattowitz hatten sich am Mittwoch zwei Methangas-Explosionen ereignet. Mehrere Bergleute und Retter wurden dabei verschüttet. Fünf Menschen wurden tot geborgen, mehrere verletzt, sieben weitere verschüttet. Die Suche nach ihnen wurde später ergebnislos abgebrochen, weil sie für die Retter selbst zu gefährlich geworden war. Am Sonntagabend war ein sechster Bergmann im Krankenhaus infolge der erlittenen Verbrennungen gestorben.

Auf die Methangas-Explosion in Pniowek war nur wenige Tage später ein weiteres Unglück im polnischen Steinkohlebergbau gefolgt. Nach einer Erschütterung in der Grube Zofiowka im oberschlesischen Jastrzebie-Zdroj wurden zehn Bergleute vermisst. Sechs von ihnen wurden mittlerweile tot geborgen. Die Suche nach den vier weiteren Verschütteten gehe weiter, teilte der Betreiber mit. Die Bergungsteams seien dabei, das Wasser von der Unglücksstelle abzupumpen.


Bildnachweis: © Zbigniew Meissner/PAP/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Übersicht über aktuelle Baustellen
Stadt Verl

Wann, wo und wie lange? Hier finden Sie Informationen über aktuelle Verkehrsbaustellen im Stadtgebiet. So können Sie...

weiterlesen...
Ausbildung zum Maler und Lackierer (m/w/d) & Allroundertalent (m/w/d) im Büro
Job der Woche

Starte Deine Karriere bei der Hambrink-Grabke GmbH & Co. KG

weiterlesen...
Ausbilder mit Herz gesucht
Job der Woche

Die Pro Arbeit e. V. sucht leistungsstarke Unterstützung

weiterlesen...

Neueste Artikel

Lächelnde Kate zeigt sich nach halbem Jahr öffentlich
Aus aller Welt

Es ist der königliche Auftritt des Jahres: Rund zweieinhalb Monate, nachdem ihre Krebserkrankung bekannt wurde, macht Kate wieder bei einem offiziellen Termin mit. Der Alltag ist aber noch fern.

weiterlesen...
Viele offene Fragen im Fall Valeriia
Aus aller Welt

Im Fall Valeriia aus Döbeln ist ein Tatverdächtiger gefasst. Die Ermittler in Sachsen suchen aber weiter nach den Hintergründen und dem Motiv - und hoffen auch auf die rasche Auslieferung des Mannes.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Lächelnde Kate zeigt sich nach halbem Jahr öffentlich
Aus aller Welt

Es ist der königliche Auftritt des Jahres: Rund zweieinhalb Monate, nachdem ihre Krebserkrankung bekannt wurde, macht Kate wieder bei einem offiziellen Termin mit. Der Alltag ist aber noch fern.

weiterlesen...
Viele offene Fragen im Fall Valeriia
Aus aller Welt

Im Fall Valeriia aus Döbeln ist ein Tatverdächtiger gefasst. Die Ermittler in Sachsen suchen aber weiter nach den Hintergründen und dem Motiv - und hoffen auch auf die rasche Auslieferung des Mannes.

weiterlesen...