21. Dezember 2022 / Aus aller Welt

H&M nimmt Justin-Bieber-Kollektion aus dem Verkauf

Justin Bieber selbst bezeichnet die Kollektion mit seinem Konterfei als «Müll». Darauf reagiert der Modekonzern H&M und nimmt die Produkte aus dem Verkauf.

Justin Bieber war erbost über Produkte von H&M mit seinem Konterfei.
von dpa

Nach Kritik von Popstar Justin Bieber (28, «Sorry») hat der schwedische Modekonzern H&M eine Kollektion mit Abbildern des Musikers zurückgezogen. Man habe ordnungsgemäße Genehmigungsverfahren befolgt, die Kleidungsstücke aber «aus Respekt vor der Zusammenarbeit und vor Justin Bieber» aus dem Verkauf genommen, teilte das Unternehmen am Mittwoch auf dpa-Anfrage mit. Die Produkte waren da bereits nicht mehr im Online-Shop des Moderiesen erhältlich.

Zuvor hatte Bieber seinen Fans via Instagram davon abgeraten, die besagten Produkte bei H&M zu kaufen und sie als «Müll» bezeichnet. Er habe keine Erlaubnis oder Zustimmung zu der Kollektion erteilt, hatte er in seiner Instagram-Story geschrieben. Zu den Produkten zählten unter anderem Pullover, T-Shirts und eine Einkaufstasche mit dem Konterfei des Kanadiers.


Picture credit: © Evan Agostini/Invision via AP/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

10 Jahre Kommunales Integrationszentrum
Kreis Gütersloh

Gütersloh. „Ich hätte mir damals nicht träumen lassen, wie groß dieser Bereich mal wird“, verkündete Manfred...

weiterlesen...
Lesen macht Grundschülern in Kaunitz und Bornholte Spaß
Good Vibes

Die Kreissparkasse Wiedenbrück hat das Leseprojekt Fabulara nach Kaunitz und Bornholte geholt

weiterlesen...
Sprechstunde der AWO-Wohnberatung am 15. November
Stadt Verl

Auch im Alter möglichst lange und selbständig in der vertrauten Umgebung zu leben: Das wünschen sich wohl die meisten...

weiterlesen...

Neueste Artikel

Stellen für Gefängnismediziner bleiben oft unbesetzt
Aus aller Welt

Drogenprobleme und psychische Krankheiten: Wer als Gefängnisarzt arbeitet, hat es nicht gerade mit den einfachsten Patienten zu tun. Bei einer Tagung tauschen sich Mediziner und Pflegekräfte aus.

weiterlesen...
Hinweis auf Bedrohungslage: Polizei räumt Weihnachtsmarkt
Aus aller Welt

Die Polizei in Göppingen sah sich gezwungen, den Weihnachtsmarkt aufgrund einer Drohung zu räumen. Besucher mussten den Platz zügig verlassen. War es eine Bombendrohung?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Stellen für Gefängnismediziner bleiben oft unbesetzt
Aus aller Welt

Drogenprobleme und psychische Krankheiten: Wer als Gefängnisarzt arbeitet, hat es nicht gerade mit den einfachsten Patienten zu tun. Bei einer Tagung tauschen sich Mediziner und Pflegekräfte aus.

weiterlesen...
Hinweis auf Bedrohungslage: Polizei räumt Weihnachtsmarkt
Aus aller Welt

Die Polizei in Göppingen sah sich gezwungen, den Weihnachtsmarkt aufgrund einer Drohung zu räumen. Besucher mussten den Platz zügig verlassen. War es eine Bombendrohung?

weiterlesen...