28. Oktober 2023 / Aus aller Welt

Hunderte Menschen bei «Molenputz» nach Sturmflut in Sassnitz

Nach der schweren Ostsee-Sturmflut wird aufgeräumt. Hunderte Freiwillige beteiligen sich an der Aktion in Sassnitz auf Rügen.

Hunderte Freiwillige beseitigen auf Rügen an der Promenade in Sassnitz die Hinterlassenschaften der schweren Ostsee-Sturmflut.
von dpa

Hunderte Freiwillige haben am Samstag beim «Molenputz» in Sassnitz auf Rügen die Promenade von den Hinterlassenschaften der schweren Ostsee-Sturmflut von Freitag vor einer Woche befreit. «Hier sind bestimmt 350 Leute. Wir sammeln alles ein, was hier nicht hingehört», sagte Bürgermeister Leon Kräusche der Deutschen Presse-Agentur.

Dutzende Container seien von den Helfern mit Treibholz, Steinen, Schotter oder angespültem Sand gefüllt und mit Zugmaschinen und Treckern abgefahren worden. «Auch angeschwemmter Müll wurde ordnungsgemäß entsorgt», sagte der Bürgermeister des Urlaubsorts.

Die Aktion wurde nach seinen Angaben auch von vielen Unternehmen aus der Region unterstützt, die Fahrzeuge und Gerätschaften gestellt hätten. Für Verpflegung sei ebenfalls gesorgt worden. «Es gibt Brötchen, Bratwurst, Kaffee und Kuchen. Wir sind bestens versorgt.»

Bei der Sturmflut waren am Promenadenweg in Sassnitz schwere Schäden entstanden. Die Wassermassen hatten große Teile des Wegs zerstört.


Bildnachweis: © Stefan Sauer/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Freibad-Saison startet am 3. Mai | Freier Eintritt am Eröffnungstag
Stadt Verl

Am Freitag, 3. Mai, ist es so weit: Das Verler Freibad ist startklar für die Saison und öffnet pünktlich um 6 Uhr...

weiterlesen...
Aktuell

Bei Valentine dreht sich alles um große Fahrzeuge

weiterlesen...

Neueste Artikel

Skandal um infizierte Blutkonserven sollte vertuscht werden
Aus aller Welt

Bis zu 30.000 Menschen erhielten in Großbritannien kontaminierte Blutprodukte, mehr als 3000 starben an den Folgen. Nun rechnet ein Bericht schonungslos mit Regierung und Medizinern ab.

weiterlesen...
Deutscher Tourist bei mutmaßlichem Balkonsturz gestorben
Aus aller Welt

Der Ballermann auf Mallorca ist seit Ende April wieder voller Touristen aus Deutschland. Die ersten Wochen der neuen Party-Saison wurden aber bereits von zwei tödlichen Unfällen überschattet.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Skandal um infizierte Blutkonserven sollte vertuscht werden
Aus aller Welt

Bis zu 30.000 Menschen erhielten in Großbritannien kontaminierte Blutprodukte, mehr als 3000 starben an den Folgen. Nun rechnet ein Bericht schonungslos mit Regierung und Medizinern ab.

weiterlesen...
Deutscher Tourist bei mutmaßlichem Balkonsturz gestorben
Aus aller Welt

Der Ballermann auf Mallorca ist seit Ende April wieder voller Touristen aus Deutschland. Die ersten Wochen der neuen Party-Saison wurden aber bereits von zwei tödlichen Unfällen überschattet.

weiterlesen...