23. Juni 2021 / Aus aller Welt

Japans ältester Zoo freut sich über Panda-Babys

Eine Zwillingsgeburt bei Riesen-Pandas ist selten - umso größer ist nun die Freude in einem Zoo in Tokio. Die Geburt ließ sogar die Aktienkurse von Restaurantbetrieben in der Umgebung steigen.

Japaner lieben Pandas - nach der Geburt von Panda-Zwillingen in einem Tokioter Zoo wird nun mit einem Besucherandrang gerechnet. (Symbolbild)
von dpa

Japan freut sich über die seltene Geburt zweier süßer Panda-Zwillinge. Es sind die ersten Zwillinge, die in Japans ältestem Zoo, dem Ueno Zoological Gardens in Tokio, zur Welt kamen, wie die Zooleitung bekanntgab.

Die 15 Jahre alte Mutter Shin Shin habe die beiden in den frühen Morgenstunden zur Welt gebracht. «Ich war erleichtert, als Shin Shin ihr Baby hochnahm», sagte Zoo-Direktor Yutaka Fukuda und fügte hinzu: «Ich war überrascht und wahrlich glücklich, als dann das Zweite geboren wurde».

Welches Geschlecht die beiden Babys haben, sei nicht bekannt. Die Mutter und die beiden Kleinen scheinen bei guter Gesundheit zu sein, hieß es weiter.

Ein Panda-Baby liegt vorsorglich in einem Inkubator

Da es jedoch selten ist, dass ein Panda zwei Babys gleichzeitig stillt, wurde eines der beiden Zwillinge in einen Inkubator gelegt, wo man sich um das Kleine kümmert. Es wiege 124 Gramm, teilte der Zoo weiter mit. Die beiden Zwillinge haben noch ein weiteres Geschwisterchen. Shin Shin und ihr gleichaltriger Partner Ri Ri sind nämlich bereits Eltern der vierjährigen Xiang Xiang.

Die beiden Riesen-Pandas hatten bereits im Juli 2012 Nachwuchs bekommen, doch der Säugling war nach sechs Tagen an einer Lungenentzündung gestorben. Shin Shin und Ri Ri waren 2011 aus China ausgeliehen worden.

Die freudige Nachricht von der seltenen Geburt von Panda-Zwillingen ließ die Kurse von Aktien von Restaurantbetrieben im Gebiet des berühmten Zoos steigen. Japaner lieben Pandas, und so rechnen die unter der Corona-Pandemie leidenden Ladenbesitzer jetzt mit einem dringend benötigten Besucherandrang. Sogar die Regierung ist erfreut, ein Sprecher nannte die Nachricht von der Geburt «sehr positiv».


Bildnachweis: © -/kyodo/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Die New Yorker High Line wird 15 Jahre alt
Aus aller Welt

Einst eine Hochbahntrasse, ist die High Line inzwischen ein blühender Park und eine der Top-Touristenattraktionen New Yorks. Jetzt wird das Projekt 15 Jahre alt - und hat weltweit Nachahmer gefunden.

weiterlesen...
Ausbildung zum Maler und Lackierer (m/w/d) & Allroundertalent (m/w/d) im Büro
Job der Woche

Starte Deine Karriere bei der Hambrink-Grabke GmbH & Co. KG

weiterlesen...
Technischer Zeichner / Technischer Produktdesigner (m/w/d)
Job der Woche

Karriere Start bei der Johannes Lübbering GmbH aus Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Vermisste und ein Toter nach Unwetter in der Schweiz
Aus aller Welt

Unwetter haben in der Schweiz teils schwere Zerstörungen angerichtet. Der weltberühmte Touristenort Zermatt war zeitweise von der Außenwelt abgeschnitten. Eine Person wurde nun tot geborgen.

weiterlesen...
Bauarbeiter im Kreis Gütersloh bekommen jetzt eine „Schippe voll Lohn“ obendrauf
Aktuell

Kreis Gütersloh: Rund 4.450 Bau-Beschäftigte arbeiten in 362 Betrieben

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Vermisste und ein Toter nach Unwetter in der Schweiz
Aus aller Welt

Unwetter haben in der Schweiz teils schwere Zerstörungen angerichtet. Der weltberühmte Touristenort Zermatt war zeitweise von der Außenwelt abgeschnitten. Eine Person wurde nun tot geborgen.

weiterlesen...
Geflohener Doppelmörder in Brandenburg gefasst
Aus aller Welt

Wegen zweifachen Mordes sitzt ein Mann seit Jahren in Haft. Manchmal darf er das Gefängnis verlassen - das nutzte er zur Flucht. Doch die währt nicht lang.

weiterlesen...