2. Februar 2023 / Aus aller Welt

Nach Leichenteile-Fund: Klärt Polizei Mordfall von 2013 auf?

Ein Angler machte Mitte Januar einen gruseligen Fund in Hamburg-Wilhelmsburg - er zog Leichenteilen aus einem Kanal. Nun hat die Polizei einen Mann verhaftet, der bereits 2013 als tatverdächtig galt.

Taucher der Hamburger Polizei bei der Suche in einem Kanal in Wilhelmsburg. Ein Angler hatte hier eine Tüte mit menschlichen Überresten entdeckt.
von dpa

Fast zehn Jahre nach dem Verschwinden einer Frau in Hamburg-Wilhelmsburg hat die Polizei den Kriminalfall offensichtlich aufgeklärt. Ein 43-Jähriger sei am Donnerstag bei seiner Einreise am Hamburger Flughafen verhaftet worden, teilte die Polizei mit. Dem Türken wird nach Angaben der Staatsanwaltschaft ein Tötungsdelikt vorgeworfen. Bei den Leichenteilen, die Mitte Januar ein Angler entdeckt hatte, handelt es sich um die Überreste einer seit 2013 vermissten Frau.

Die 29-jährige Bulgarin war 2013 aus Hamburg-Wilhelmsburg verschwunden. Danach verhafteten die Beamten einen ehemaligen Geliebten der Frau wegen des Verdachts des Totschlags, Ermittler fanden bei dem 34-Jährigen eine scharfe Schusswaffe. Doch bei der Suche nach der Leiche der Frau in einem Naturschutzgebiet hatte die Polizei damals keinen Erfolg, mangels dringenden Tatverdachts musste der Mann wieder freigelassen werden.

Vor rund zwei Wochen dann entdeckte ein Angler eine Tüte mit menschlichen Überresten im Ernst-August-Kanal in Hamburg-Wilhelmsburg. Zunächst hatte der Angler einen Damenschuh, in dem sich Knochen befanden, aus dem Wasser gefischt. Durch umfangreiche rechtsmedizinische Untersuchungen konnten die Überreste der 29-Jährigen zugeordnet werden.

Jetzt gilt der ehemalige Geliebte der Frau erneut als dringend tatverdächtig, die Staatsanwaltschaft erwirkte einen Haftbefehl gegen den Mann.


Bildnachweis: © Bodo Marks/Bodo Marks/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Familienbetrieb sucht Unterstützung!
Job der Woche

Jetzt als Physiotherapeut (m/w/d) bei Physiotherapie Praxis Potrykus und Kowalska bewerben

weiterlesen...
Fünf Fundkatzen suchen ihr Zuhause
Stadt Verl

Der Stadtverwaltung sind fünf Katzen als zugelaufen gemeldet worden. Ein blau-creme gestromter Kater (gefunden am 3....

weiterlesen...
Sparkassen weiterhin Sponsor des Kreissportbundes
Aktuell

Vertrauensvolle Zusammenarbeit wird 2024 und 2025 weitergeführt

weiterlesen...

Neueste Artikel

Fähre sinkt auf dem Nil: Drei tote Arbeiter
Aus aller Welt

Auf dem Nil bei Kairo in Ägypten ist eine Fähre gesunken. Dabei sind drei Menschen gestorben. Nach weiteren Menschen wird noch gesucht.

weiterlesen...
Drei Frauen in Wiener Bordell getötet
Aus aller Welt

Ein Passant alarmiert die Polizei, weil ihm eine Blutspur auffällt. Kurz darauf bietet sich den Ermittlern ein grausamer Anblick. Ein Verdächtiger ist schnell gefasst, das Motiv unklar.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Fähre sinkt auf dem Nil: Drei tote Arbeiter
Aus aller Welt

Auf dem Nil bei Kairo in Ägypten ist eine Fähre gesunken. Dabei sind drei Menschen gestorben. Nach weiteren Menschen wird noch gesucht.

weiterlesen...
Drei Frauen in Wiener Bordell getötet
Aus aller Welt

Ein Passant alarmiert die Polizei, weil ihm eine Blutspur auffällt. Kurz darauf bietet sich den Ermittlern ein grausamer Anblick. Ein Verdächtiger ist schnell gefasst, das Motiv unklar.

weiterlesen...