17. April 2023 / Aus aller Welt

Pakete mit zwei Tonnen Kokain im Meer gefunden

Die Behörden sprechen von einem der größten Drogenfunde in Italien. Wert: Mehr als 400 Millionen Euro.

Die Kokain-Pakete wurden durch Netze zusammengehalten.
von dpa

Die italienische Finanzpolizei hat Pakete mit etwa zwei Tonnen Kokain und einem geschätzten Marktwert von mehr als 400 Millionen Euro im Meer vor der Ostküste Siziliens gefunden. Bei einer Kontrollfahrt durch die Küstengewässer Siziliens seien den Einsatzkräften etwa 70 im Meer treibende und durch Netze zusammengehaltene Pakete aufgefallen, teilte die italienische Finanzpolizei mit.

Das Rauschgift war demnach wasserdicht verpackt, damit kein Meerwasser eindringen kann und die Pakete nicht sinken konnten. Die Behörde sprach von einem der größten Drogenfunde, der jemals in Italien gemacht wurde.

In den etwa 70 Paketen befanden sich den Angaben zufolge insgesamt rund 1600 weitere kleinere Päckchen, in denen die rund zwei Tonnen Kokain verpackt waren.


Bildnachweis: © Guardia di Finanza/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Übersicht über aktuelle Baustellen
Stadt Verl

Wann, wo und wie lange? Hier finden Sie Informationen über aktuelle Verkehrsbaustellen im Stadtgebiet. So können Sie...

weiterlesen...
Ausbildung zum Maler und Lackierer (m/w/d) & Allroundertalent (m/w/d) im Büro
Job der Woche

Starte Deine Karriere bei der Hambrink-Grabke GmbH & Co. KG

weiterlesen...
Technischer Zeichner / Technischer Produktdesigner (m/w/d)
Job der Woche

Karriere Start bei der Johannes Lübbering GmbH aus Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schulen für saubere Toiletten ausgezeichnet
Aus aller Welt

Wenn man nicht unbedingt muss, meidet man sie meistens: Schultoiletten. Sie gelten als vernachlässigt. Bundesweit ändern Schüler und Lehrer das und gestalten die Klos zu preiswürdigen Orten um.

weiterlesen...
Drohende Unwetter in Deutschland - EM-Fanzonen geschlossen
Aus aller Welt

Wieder einmal rechnen Meteorologen mit Unwettern. Sie könnten auch Fußballfans treffen. Die Verantwortlichen von Public Viewing haben bereits reagiert. Der DFB-Präsident begrüßt die Maßnahmen vor Ort.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Schulen für saubere Toiletten ausgezeichnet
Aus aller Welt

Wenn man nicht unbedingt muss, meidet man sie meistens: Schultoiletten. Sie gelten als vernachlässigt. Bundesweit ändern Schüler und Lehrer das und gestalten die Klos zu preiswürdigen Orten um.

weiterlesen...
Drohende Unwetter in Deutschland - EM-Fanzonen geschlossen
Aus aller Welt

Wieder einmal rechnen Meteorologen mit Unwettern. Sie könnten auch Fußballfans treffen. Die Verantwortlichen von Public Viewing haben bereits reagiert. Der DFB-Präsident begrüßt die Maßnahmen vor Ort.

weiterlesen...