4. Dezember 2021 / Aus aller Welt

Tausende britische Haushalte nach Sturm ohne Strom

Der Sturm «Arwen» hat Ende November in Großbritannien schwere Schäden angerichtet. Am Freitagabend waren nach offiziellen Angaben noch etwas mehr als 9000 Haushalte ohne Strom.

Angehörige der Streitkräfte tragen Versorgungspakete, um sie an Betroffene im britischen St. John's Chapel zu verteilen.
von dpa

Nach schweren Sturmschäden sind auch am zweiten Wochenende in Folge noch Tausende Haushalte in Teilen von Nordengland und Schottland ohne Strom.

Der Chef der Aufsichtsbehörde Ofgem kündigte eine Untersuchung an, ob die Energieunternehmen tatsächlich nach Kräften versuchten, die Versorgung wiederherzustellen. Er sei sehr besorgt, sagte Jonathan Brearley dem Sender BBC Radio 4 am Samstag. «Wir haben eindeutige Erwartungen daran, wie schnell die Menschen wieder ans Stromnetz angeschlossen werden müssen.»

Bei den Aufräumarbeiten werden auch Kräfte des Militärs eingesetzt. In einigen betroffenen Gegenden wurden am Wochenende Minustemperaturen erwartet.


Bildnachweis: © Danny Lawson/PA Wire/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Freibad-Saison startet am 3. Mai | Freier Eintritt am Eröffnungstag
Stadt Verl

Am Freitag, 3. Mai, ist es so weit: Das Verler Freibad ist startklar für die Saison und öffnet pünktlich um 6 Uhr...

weiterlesen...
Aktuell

Bei Valentine dreht sich alles um große Fahrzeuge

weiterlesen...

Neueste Artikel

Iran: Umstrittener Rapper wegen Blasphemie verurteilt
Aus aller Welt

Kaum ein iranischer Musiker polarisiert in seinem Land wie Amir Tataloo. Nun wurde er zu einer Haftstrafe verurteilt. Beobachter hatten noch mit einem Todesurteil gerechnet.

weiterlesen...
Pegelstände fallen im Saarland nahezu überall
Aus aller Welt

Dauerregen und Hochwasser haben den Südwesten schwer getroffen. Jetzt geht es ans Aufräumen, das Ausmaß der Schäden ist unklar.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Iran: Umstrittener Rapper wegen Blasphemie verurteilt
Aus aller Welt

Kaum ein iranischer Musiker polarisiert in seinem Land wie Amir Tataloo. Nun wurde er zu einer Haftstrafe verurteilt. Beobachter hatten noch mit einem Todesurteil gerechnet.

weiterlesen...
Pegelstände fallen im Saarland nahezu überall
Aus aller Welt

Dauerregen und Hochwasser haben den Südwesten schwer getroffen. Jetzt geht es ans Aufräumen, das Ausmaß der Schäden ist unklar.

weiterlesen...