10. April 2023 / Aus aller Welt

Westaustralien von heftigem Zyklon bedroht

Angst und bange in der Region Kimberley. Meteorologen warnen vor einem der schwersten Wirbelstürme seit Jahrzehnten. Anwohner rüsten sich gegen massive Windböen und Starkregen.

Experten zufolge könnt es möglicherweise um einen Zyklon der Kategorie 4 handeln (Symbolbild).
von dpa

Westaustralien bereitet sich auf den möglicherweise schwersten tropischen Wirbelsturm seit Jahren vor. Besonders betroffen könnte die auch bei Touristen beliebte Region Kimberley im Norden des Bundesstaates Western Australia sein, warnten Meteorologen.

Bisher befinde sich das Wettersystem noch über dem Meer, bewege sich aber auf die Küste zu, wo der Sturm in den nächsten Tagen eintreffen werde. Sobald er als Zyklon klassifiziert wird, soll der Sturm «Ilsa» heißen.

Möglicherweise könnte es sich um einen Zyklon der Kategorie 4 handeln, sagte die Meteorologin Jessica Lingard dem australischen Sender ABC. Diese seien «unglaublich zerstörerisch», wie die Wirbelstürme Tracy (1974) und Debbie (2017) bewiesen hätten. «Heftige Auswirkungen» seien entlang der Küste zwischen Port Hedland und Broome am Donnerstag oder Freitag zu erwarten, schrieb die Nachrichtenseite News.com.au.

Experten rechneten mit massiven Windböen und Starkregen. Anwohner wurden aufgefordert, ihre Häuser sturmsicher zu machen. In einigen Supermärkten sei es bereits zu Hamsterkäufen gekommen, hieß es. Erst im Januar hatte es in der Region Kimberley nach extrem heftigen Regenfällen eine Jahrhundertflut gegeben.


Bildnachweis: © Dave Hunt/AAP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Übersicht über aktuelle Baustellen
Stadt Verl

Wann, wo und wie lange? Hier finden Sie Informationen über aktuelle Verkehrsbaustellen im Stadtgebiet. So können Sie...

weiterlesen...
Spielgruppenplätze für das neue Kitajahr
Aktueller Hinweis

Ab morgen (01.05.) werden Anmeldungen entgegen genommen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Vermisste 13-Jährige wohlbehalten angetroffen
Polizeimeldung

Kriminalität Vermisste 13-Jährige wohlbehalten angetroffen Das 13-jährige Mädchen aus Verl wurde wohlbehalten...

weiterlesen...
Mindestens 15 Tote nach Stürmen in den USA
Aus aller Welt

Am «Memorial Day Weekend» treffen sich viele Menschen in den USA eigentlich zum Schwimmen und Grillen. In diesem Jahr ziehen Tornados über etliche Bundesstaaten hinweg - mit schlimmen Folgen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mindestens 15 Tote nach Stürmen in den USA
Aus aller Welt

Am «Memorial Day Weekend» treffen sich viele Menschen in den USA eigentlich zum Schwimmen und Grillen. In diesem Jahr ziehen Tornados über etliche Bundesstaaten hinweg - mit schlimmen Folgen.

weiterlesen...
Tote und Verletzte nach schweren Stürmen im Süden der USA
Aus aller Welt

Tornados, Hagel, Hitze: Erneut macht sich die Klimakrise in den USA bemerkbar. Das Extremwetter fordert mehrere Menschenleben. Diesmal trifft es besonders die Staaten Texas, Oklahoma und Arkansas.

weiterlesen...