6. Mai 2023 / Aus aller Welt

Wetter in Deutschland zweigeteilt

Dem Westen und Südwesten stehen am Sonntag sommerliche Temperaturen bevor. Im Norden und Osten bleibt es deutlich kühler. Wie es danach weitergeht.

Eine Schafherde grast in Baden-Württemberg auf einer Weide unter blühenden Bäumen.
von dpa

Das Wetter in Deutschland präsentiert sich an diesem Sonntag zweigeteilt. Im Westen und Südwesten klettern die Temperaturen auf 20 bis 24 Grad, örtlich sind sogar 25 Grad und damit ein weiterer meteorologischer Sommertag drin, wie der Deutschen Wetterdienst (DWD) am Samstag mitteilte. Dabei können sich auch teils kräftige Schauer und Gewitter bilden. Im Norden und Osten kommen die Höchstwerte hingegen nicht über 13 bis 19 Grad hinaus.

Am Montag gibt es vor allem im Süden Schauer und Gewitter, im Norden und Osten bleibt es trocken. Am Dienstag ist es im Süden und Westen weiter regnerisch. Damit fließt laut DWD auch mildere Luft ein, die Temperaturen pendeln sich überall auf 15 bis 23 Grad ein. An dem wechselhaften Wetter werde sich zur Wochenmitte voraussichtlich nichts ändern, mit Höchstwerten von 14 bis 21 Grad werde es nur geringfügig kälter.


Bildnachweis: © Thomas Warnack/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Verl feiert den Weltkindertag: Buntes Fest am 20. September
Veranstaltung

Spiel, Spaß, Musik und jede Menge Mitmach-Aktionen

weiterlesen...
Baustellenbesichtigung des Baugebiets
Baustellen und Sperrungen

Am 10. September von 11:00 bis 15:00 Uhr

weiterlesen...
Kreativer Kopf und Ästhetik-Kenner gesucht!
Job der Woche

Werde ein Teil von IP44.DE outside lighting als Grafikdesigner

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mai Thi Nguyen-Kim: «Wissenschaft geht uns alle etwas an!»
Aus aller Welt

Millionen sahen 2020 ihr Video «Corona geht gerade erst los» auf Youtube. Viele lesen ihre Bücher, schauen ihr im Fernsehen zu. Nun ist Wissenschaftsjournalistin mit einem Sprach-Preis geehrt worden.

weiterlesen...
Amazonasgebiet: Über 100 tote Flussdelfine entdeckt
Aus aller Welt

Die genaue Todesursache der Tiere muss noch ermittelt werden. Besteht ein Zusammenhang mit der aktuellen Hitze und Trockenheit in dem Gebiet?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mai Thi Nguyen-Kim: «Wissenschaft geht uns alle etwas an!»
Aus aller Welt

Millionen sahen 2020 ihr Video «Corona geht gerade erst los» auf Youtube. Viele lesen ihre Bücher, schauen ihr im Fernsehen zu. Nun ist Wissenschaftsjournalistin mit einem Sprach-Preis geehrt worden.

weiterlesen...
Amazonasgebiet: Über 100 tote Flussdelfine entdeckt
Aus aller Welt

Die genaue Todesursache der Tiere muss noch ermittelt werden. Besteht ein Zusammenhang mit der aktuellen Hitze und Trockenheit in dem Gebiet?

weiterlesen...