10. Oktober 2021 / Aus aller Welt

Wiesbaden: Maskenverweigerer sprüht Pfefferspray in Nachtbus

In Wiesbaden werden mehrere Fahrgäste in einem Bus verletzt. Ein Mann weigert sich, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen - und greift zu Pfefferspray.

Eine medizinische Maske.
von dpa

Nach einem Streit über die Maskenpflicht hat ein Unbekannter in Wiesbaden Pfefferspray in einen Bus gesprüht. In der Nacht zu Samstag sei in einem Fahrzeug der Nachtlinie ein Streit ausgebrochen, weil sich ein junger Mann geweigert habe, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, erklärte die Polizei.

Nachdem er des Busses verwiesen worden sei, habe der Mann Pfefferspray aus der Tasche gezogen und in den Fahrgastraum gesprüht. Drei Fahrgäste klagten über Augenreizungen, eine Rettungswagenbesatzung versorgte sie. Der Täter floh zwar, wurde aber später festgenommen.


Bildnachweis: © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
Copyright 2021, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Die New Yorker High Line wird 15 Jahre alt
Aus aller Welt

Einst eine Hochbahntrasse, ist die High Line inzwischen ein blühender Park und eine der Top-Touristenattraktionen New Yorks. Jetzt wird das Projekt 15 Jahre alt - und hat weltweit Nachahmer gefunden.

weiterlesen...
Ausbildung zum Maler und Lackierer (m/w/d) & Allroundertalent (m/w/d) im Büro
Job der Woche

Starte Deine Karriere bei der Hambrink-Grabke GmbH & Co. KG

weiterlesen...
Technischer Zeichner / Technischer Produktdesigner (m/w/d)
Job der Woche

Karriere Start bei der Johannes Lübbering GmbH aus Herzebrock Clarholz

weiterlesen...

Neueste Artikel

Saudi-Arabien: Mehr als 1300 Hitze-Tote bei Hadsch
Aus aller Welt

Extreme Hitze mit Temperaturen um die 50 Grad und dazu lange Strecken ohne Pause: Die Zahl der Toten bei der muslimischen Wallfahrt liegt wohl doch deutlich höher. Viele von ihnen waren nicht registriert.

weiterlesen...
«Da ist die Hölle los» - Wissenschaftler stehen im Shitstorm
Aus aller Welt

Corona, Klimawandel, Tempolimit: Es gibt Themen, da löst selbst die wissenschaftlich fundierteste Feststellung Hass und Hetze aus. Manche Forschende werden mit dem Tod bedroht. Wie geht man damit um?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Saudi-Arabien: Mehr als 1300 Hitze-Tote bei Hadsch
Aus aller Welt

Extreme Hitze mit Temperaturen um die 50 Grad und dazu lange Strecken ohne Pause: Die Zahl der Toten bei der muslimischen Wallfahrt liegt wohl doch deutlich höher. Viele von ihnen waren nicht registriert.

weiterlesen...
«Da ist die Hölle los» - Wissenschaftler stehen im Shitstorm
Aus aller Welt

Corona, Klimawandel, Tempolimit: Es gibt Themen, da löst selbst die wissenschaftlich fundierteste Feststellung Hass und Hetze aus. Manche Forschende werden mit dem Tod bedroht. Wie geht man damit um?

weiterlesen...