20. August 2020 / Karriere

Gründen im Familien-Team

Gründerin Lara Farwick macht Mut zur Selbstständigkeit

„Es war eigentlich eine glückliche Fügung“, beschreibt Lara Farwick die Ausgangsvoraussetzungen ihrer Unternehmensgründung in Herzebrock-Clarholz. Angefangen habe alles mit einer Idee: Messebesuchern genau die Informationen an die Hand zu geben, die sie gerade benötigen.

In dem Format “Gründertypen im Gespräch” der pro Wirtschaft GT blickte die Gründerin nun auf die Anfänge und die Entwicklung ihres Softwareunternehmens zurück und will damit Mut zur Selbstständigkeit machen.

Zum Zeitpunkt der Gründung im Jahr 2017 verfügte sie bereits durch das von ihr absolvierte duale Studium über Berufserfahrung in der Messebranche. „Mein Ausbildungsunternehmen hätte mich aber langfristig nicht dahin gebracht, wo ich hin möchte“, erklärt sie und beschließt kurzerhand beschließt, ihre Geschwister Lena und Arne Farwick von dem Schritt in die Selbstständigkeit zu überzeugen. Heute bietet die Enra GmbH eine Plattform an, welche als digitale Messeassistentin dient und eine interessensgerechte Nachbearbeitung im Vertrieb abbildet. Die Plattform wird stetig erweitert, sodass Kunden zum Beispiel auch die Möglichkeit haben, digitale Messen und Events zu veranstalten.

Bereits während der Ausbildungszeit beschäftigte sich Lara Farwick mit dem Geschäftsfeld „Messe“ sowie den dahinterstehenden Prozessen im Messemarketing. Die Kosten einer Messe schienen ihr im Vergleich zu dem oftmals nicht eindeutig messbaren Vertriebserfolg sehr hoch, weshalb sie schon früh über mögliche und digitale Effizienzmaßnahmen nachdachte. „Die Energie und meine Ideen stecke ich lieber in mein eigenes Unternehmen“, blickt Farwick auf ihre Entscheidung zurück, sich selbstständig zu machen. Zudem kam ihr während des Studiums das Digitale zu kurz, weshalb Farwick sich eigenständig viel mit Design und Programmierung beschäftigt hat. Alle drei Geschwister führten neben ihrer Gründung ihr Studium weiter: „Wissen und Bildung kann einem keiner mehr wegnehmen”. Farwick ist zudem überzeugt, dass das Gründen im Team leichter sei: „Durch eine kompetenzgerechte Verteilung von Aufgaben kann man sich gegenseitig zu Höchstleistungen bringen“.

Gemeinsam mit ihren beiden Geschwistern gestartet, beschäftigt das Unternehmen nun insgesamt 9 Mitarbeitende. „Die Arbeit in einem wachsenden Team macht Spaß und bietet Platz zur persönlichen Entfaltung”.

In Bezug auf die Entwicklung des Unternehmens sagt sie: „Wenn ich mir vor drei Jahren einen Plan gemacht hätte, hätte der mit Sicherheit nicht so ausgesehen, wie sich das Unternehmen bis heute entwickelt hat". Die Gründung sei für sie bisher ein Erfolg. Für sie persönlich ist das stetige Lernen, sei es in der Technologie oder der Personalführung, besonders motivierend.

Ihr Tipp an angehende Selbstständige lautet: Das Ziel sollte ein tolles Produkt sein, mit dem man Kunden begeistert, andere Menschen kennenlernt und wodurch man sich persönlich weiterentwickeln kann - dann fällt Gründen leichter”.

Weitere Informationen und Beratungsangebote der pro Wirtschaft GT zum Thema Gründung gibt es auf www.prowi-gt.de.

Bildzeile:
Macht Mut zur Selbstständigkeit: Lara Farwick von der Enra GmbH
Foto: pro Wirtschaft GT

Meistgelesene Artikel

Kommunalwahlen 2020
Wissenswertes

Das müssen Sie wissen

weiterlesen...
Herzlich Willkommen WATA-Baustoffe
Partner-News

Wir begrüßen unseren neuen Partner WATA-Baustoffe aus Verl!

weiterlesen...
Kreissparkasse Wiedenbrück verabschiedet Helmut Trapphoff
Partner-News

Langjähriger Mitarbeiter geht in den Ruhestand

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Das könnte Dich auch interessieren:

Gründung für frühe Vögel und Nachteulen
Karriere

Online-Workshopreihe der pro Wirtschaft GT

weiterlesen...
Jobs zum Anpacken
Karriere

DU wirst gesucht!

weiterlesen...