27. Mai 2024 / Kreis Gütersloh

Kreisrettungswagen auf dem Weg nach Valmiera

Gütersloh. In den vergangenen fünf Tagen war die lettische Delegation aus dem Partnerkreis Valmiera zu Gast im Kreis...

von Isabelle Gruschke

Gütersloh. In den vergangenen fünf Tagen war die lettische Delegation aus dem Partnerkreis Valmiera zu Gast im Kreis Gütersloh. Von Katastrophenschutz über die Besichtigung des Türenwerkes Grauthoff in Rietberg-Mastholte bis zum Besuch des Naherholungsgebietes Großer Berg in Halle-Künsebeck: Partnerschafskoordinator Hans-Joachim Schwolow hatte ein abwechslungsreiches Programm für die 18 Besucherinnen und Besucher zusammengestellt.

Landrat Sven-Georg Adenauer nahm die 18-köpfige Delegation am Mittwochabend im Sporthotel in Rheda-Wiedenbrück in Empfang und hieß sie im Kreis Gütersloh willkommen. Am Donnerstag ging es für die Letten zur Feuerwehrschule in St. Vit. Dort trafen sie unter anderem Kreisbrandmeister Dietmar Holtkemper, Dr. Angela Lißner (Dezernentin für Ordnung, Gesundheit und Bevölkerungsschutz beim Kreis Gütersloh), Jürgen Theis (Abteilungsleiter Bevölkerungsschutz, Kreis Gütersloh) und ein Team des Sachgebiets Katastrophenschutz. An der Kreisfeuerwehrschule fand auch die symbolische Übergabe des RTWs statt, den der Rettungsdienst des Kreises an die Partnerregion Valmiera spendet. Seitdem der Kreis Gütersloh und der Kreis Valmiera die Partnerschaft eingegangen sind, sind bereits dutzende von Einsatzwagen auf die Reise nach Lettland gegangen.

Den Nachmittag verbrachten die Letten in ihren jeweiligen Partnerkommunen. Auf kommunaler Ebene gibt es inzwischen vier offizielle Partnerschaften.

Freitag trafen die Letten erneut auf Dietmar Holtkemper, diesmal jedoch nicht in seiner Funktion als Kreisbrandmeister, sondern als Geschäftsführer der Grauthoff Holding GmbH. Er nahm sie mit auf eine Besichtigung des Türenwerkes in Rietberg-Mastholte. Grauthoff zählt mittlerweile zu einem der größten Hersteller von Innentüren in Deutschland und deckt mit seinen fünf Marken das gesamte Spektrum im Innentürbereich ab. An den drei Standorten in Rietberg-Mastholte (Hauptwerk Türen, Werk Zargen) und in Güsten in Sachsen-Anhalt (Werk Türen) arbeiten mehr als 700 Mitarbeitende.

In den nördlichen Teil des Kreises ging es am Samstag: Die Delegation besichtigte das Naherholungsgebiet Großer Berg in Halle-Künsebeck. Zu dessen Entstehung informierte Stephan Borghoff von der Abteilung Naturschutz und Umwelt der Stadt Halle/Westf. Zwei Routen führen durch das Gebiet und zeigen anhand von Erlebnisstationen die Landschaft im Wandel der Zeit.

Auch ein Besuch der Kläranlage in Borgholzhausen sowie eine anschließende Waldwanderung zum Luisenturm standen auf dem Programm. Dort ließen sie beim gemeinsamen Grillen den Abend ausklingen.

Bevor es am Sonntag zurück Richtung Flughafen ging, stand noch ein Fachvortrag zum Thema Windkraft als alternative Energiequelle an. Katharina Fecke (Abteilungsleiterin Umwelt, Kreis Gütersloh) sowie der ehemalige Abteilungsleiter Wilhelm Gröver, Gesa Gruetzmacher (Sachgebietsleiterin Immissionsschutz) und Hubert Leiwes (Vorstand Energiegenossenschaft) kamen dazu mit den lettischen Besucherinnen und Besuchern ins Gespräch.

Quelle: Kreis Gütersloh - hier Original öffnen (www.kreis-guetersloh.de)


Bildnachweis/Bildinformationen: Dieser RTW ist mittlerweile auf dem Weg nach Valmiera. Der Kreis Güters-loh hat ihn an seine lettische Partnerregion gespendet. Bei der Übergabe auf dem Foto zu sehen sind: (v.l.) Guntis Gladkins (stellv. Bürgermeister Rūjiena), Dr. Angela Lißner (Dezernentin für Ordnung, Gesundheit und Bevölke-rungsschutz beim Kreis Gütersloh), Jānis Olmanis (stellv. Bürgermeister Valmiera), Jürgen Theis (Abteilungsleiter Bevölkerungsschutz, Kreis Gütersloh) und Kreisbrandmeister Dietmar Holtkemper. Foto: Kreis Gütersloh

Meistgelesene Artikel

Übersicht über aktuelle Baustellen
Stadt Verl

Wann, wo und wie lange? Hier finden Sie Informationen über aktuelle Verkehrsbaustellen im Stadtgebiet. So können Sie...

weiterlesen...
Ausbildung zum Maler und Lackierer (m/w/d) & Allroundertalent (m/w/d) im Büro
Job der Woche

Starte Deine Karriere bei der Hambrink-Grabke GmbH & Co. KG

weiterlesen...
Ausbilder mit Herz gesucht
Job der Woche

Die Pro Arbeit e. V. sucht leistungsstarke Unterstützung

weiterlesen...

Neueste Artikel

«Zerreißt das Herz» - Valeriia wurde Opfer eines Verbrechens
Aus aller Welt

Mit ihrer Mutter ist die kleine Valeriia vor dem Krieg in der Ukraine nach Deutschland geflohen. Doch hier wurde sie Opfer eines Verbrechens. Nach über einer Woche banger Suche gibt es traurige Gewissheit.

weiterlesen...
Anbau in Cannabis Clubs könnte sich verzögern
Aus aller Welt

Mit der Legalisierung von Cannabis war die Euphorie groß. Dutzende Clubs gründeten sich, um gemeinschaftlich Gras anzubauen. Doch die Bürokratie hat den Vereinen einen Dämpfer versetzt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Der lange Weg zur Forschungseinrichtung
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Der große Wille zur Ansiedlung einer Forschungseinrichtung ist da. Deshalb wurde die Verwaltung gebeten,...

weiterlesen...
OWL GmbH mit neuer Strategie und neuem Finanzierungsmodell
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Unter Beteiligung aller Gesellschafter hat sich die OWL GmbH einen Strategieprozess verordnet. Die...

weiterlesen...