2. Juli 2024 / Kreis Gütersloh

Trainerinnen und Trainer für Demokratieförderung ausgebildet

Gütersloh. 19 Personen haben sich in den vergangenen Monaten zu Trainerinnen und Trainern ausbilden lassen. Mit ihrer...

von Lena Baron

Gütersloh. 19 Personen haben sich in den vergangenen Monaten zu Trainerinnen und Trainern ausbilden lassen. Mit ihrer Teilnahme am ‚MIT‘-Projekt lernten sie unter anderem, was Demokratie und Diversität bedeuten und wie diese Werte gelebt werden können. Ende Juni erhielten nun alle Teilnehmenden ein Zertifikat und können ab sofort Workshops für Kinder und Jugendliche in den Schulen im Kreis Gütersloh anbieten. Erstmalig hat das Netzwerk Gewaltprävention des Kreises Gütersloh das Projekt zusammen mit den Partnerschaften für Demokratie in Rheda-Wiedenbrück und Schloß Holte-Stukenbrock organisiert.

Ein Team aus Vertreterinnen aller drei Kooperationspartner entwickelte in intensiver Zusammenarbeit über ein Jahr das MIT-Projekt mit dem Ziel, Demokratieförderung an Schulen im Kreis Gütersloh durch gut ausgebildete Multiplikatoren und Multiplikatorinnen voranzubringen. Das Training bestand aus sechs Modulen, in denen die Teilnehmenden mit Methoden der Demokratiepädagogik und des Trainingskonzeptes ‚Social Justice & Diversity‘ vertraut gemacht wurden sowie lokale Anbieter zu diesen Themenfeldern kennenlernten. Während der sechs Module machten sie auch erste praktische Erfahrungen, indem sie einen eigenen Workshop in Projektschulen umsetzten.

Der Aufbau eines kreisweiten Trainerinnen- und Trainerpools ist erfolgreich gestartet. Schulen aus dem Kreis Gütersloh können nun unter anderem über das Netzwerk Gewaltprävention des Kreises Gütersloh auf diesen Pool gut qualifizierter Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zugreifen. Aufgrund der positiven Rückmeldungen hoffen die Organisatorinnen im kommenden Jahr das MIT-Projekt wiederholen zu können.

Zum Thema: Kooperationspartner des MIT-Projekts

Die beiden Partnerschaften für Demokratie, die das Projekt finanziert haben, sind lokale Demokratieförderprojekte, die durch das Bundesprogramm ‚Demokratie leben!‘ gefördert werden.

Das Netzwerk Gewaltprävention besteht seit mittlerweile 25 Jahren zur Unterstützung von Institutionen und Fachkräften im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit. Dies geschieht durch Fachtage, Fortbildungen und finanzielle Unterstützung gewaltpräventiver und demokratiefördernder Projekte in pädagogischen Einrichtungen und Schulen.

Das Organisatorinnen-Team besteht aus Alina Wonnemann (Projekt ‚Demokratie leben‘ Rheda-Wiedenbrück), Lea Faulhammer (Projekt ‚Demokratie leben‘ Schloß Holte-Stukenbrock), Ira Herdmann, Claudia Brhel, Alexandra Molske und Melina Weßling (alle Bildungs- und Schulberatung Kreis Gütersloh).

Weitere Infos zum MIT-Projekt finden sich unter https://www.vhs-vhs.de/mit/

Quelle: Kreis Gütersloh - hier Original öffnen (www.kreis-guetersloh.de)


Bildnachweis/Bildinformationen: Die Teilnehmenden des ‚MIT‘-Projekts haben sich in den vergangenen Monaten zu Trainerinnen und Trainern ausbilden lassen. Nach Ende der Schulung erhielten sie ihre Zertifikate.

Meistgelesene Artikel

Neue Mietobergrenzen im Kreis Gütersloh zum 1. Juli
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Die Mietobergrenzen für Bezieher von Bürgergeld und von Sozialhilfe werden zum 1. Juli angepasst. Dabei...

weiterlesen...
Wetterdienst erwartet örtliche Unwetter mit Starkregen
Aus aller Welt

In den kommenden Tagen kann es lokale Unwetter mit Starkregen geben. Wie wird das Wetter zum EM-Achtelfinale Deutschland gegen Dänemark am Samstagabend?

weiterlesen...
130 Einsatzkräfte auf dem Weg nach Gelsenkirchen
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Wenn heute Abend Georgien auf Portugal trifft, sind bereits 130 Einsatzkräfte aus dem Kreis Gütersloh vor...

weiterlesen...

Neueste Artikel

Alkoholfreier Biergarten «Die Null» eröffnet in München
Aus aller Welt

Im Biergarten geht es manchmal zu wie auf der Wiesn: «Oana geht no» und «Ein Prosit!». Wer zu viele Krüge stemmt, gerät ins Schwanken. In einem Biergarten in München soll das nun anders sein.

weiterlesen...
Wieder Haiangriff vor Australiens Westküste - Zahn im Bein
Aus aller Welt

Zum zweiten Mal in diesem Monat gibt es vor der Küste von Westaustralien einen Haiangriff. Der Surfer ist nicht schwer verletzt - hatte aber einen Raubfischzahn im Bein.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Blauzungenkrankheit festgestellt
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Die so genannte Blauzungenkrankheit bei Schafen und Rindern wurde jetzt auch im Kreis Gütersloh...

weiterlesen...
Online-Termin buchen, Wartezeit vermeiden
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Das Auto zulassen, den internationalen Führerschein beantragen oder den Lkw-Führerschein verlängern –...

weiterlesen...