18. Juni 2024 / Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Tarifvertrag Bau 2024 beschlossen

Die Tarifverhandlungen im Bauhauptgewerbe haben zu einer Einigung geführt, die bedeutende Änderungen für die...

von Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Die Tarifverhandlungen im Bauhauptgewerbe haben zu einer Einigung geführt, die bedeutende Änderungen für die nächsten Jahre mit sich bringt. Die Arbeitgeber-Tarifgemeinschaft hat dem Einigungsvorschlag zugestimmt, was den Tarifkonflikt beendet hat.

Laufzeit und Struktur der Vereinbarung

Der neue Tarifvertrag hat eine Laufzeit von drei Jahren und tritt am 1. April 2024 in Kraft.

Lohn- und Gehaltserhöhungen

  • Erste Stufe (ab 1. Mai 2024):
    • Im Westen: 1,2 %
    • Im Osten: 2,2 %
    • Alle Lohn- und Gehaltsgruppen erhalten zusätzlich einen tabellenwirksamen Festbetrag von 230 Euro monatlich. Dieser Betrag wird auf den Stundenlohn heruntergerechnet und in der Entgelttabelle in den Tariflohn integriert.
  • Zweite Stufe (ab 1. April 2025):
    • Im Westen: 4,2 %
    • Im Osten: 5,0 %
  • Dritte Stufe (ab 1. April 2026):
    • Im Westen: 3,9 %
    • Im Osten: Angleichung an das Westniveau

Ausbildungsvergütungen

Die Ausbildungsvergütungen steigen ebenfalls deutlich:

  • Im ersten Ausbildungsjahr auf 1.080 Euro ab 1. Mai 2024
  • Zum 1. April 2026 sollen die Ausbildungsvergütungen im Westen um 3,9 Prozent angehoben werden. Zudem soll die Ost-West-Angleichung auch bei der Ausbildungsvergütung vollzogen werden.
     
     

Weitere Vereinbarungen

Zusätzlich zu den Lohn- und Gehaltserhöhungen wurden weitere Verbesserungen vereinbart, die die Attraktivität der Bauberufe steigern sollen. Diese umfassen unter anderem Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und zur Förderung der beruflichen Weiterbildung.

Innungsbetriebe sollten sich auf diese Änderungen vorbereiten und die neuen Tarife in ihre Kalkulationen und Planungen einbeziehen.

Für detaillierte Informationen können Sie die vollständige Pressemitteilung der Bauverbände NRW hier nachlesen.

Quelle: Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld (kh-gt-bi.de.de)

Meistgelesene Artikel

Neue Mietobergrenzen im Kreis Gütersloh zum 1. Juli
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Die Mietobergrenzen für Bezieher von Bürgergeld und von Sozialhilfe werden zum 1. Juli angepasst. Dabei...

weiterlesen...
Wetterdienst erwartet örtliche Unwetter mit Starkregen
Aus aller Welt

In den kommenden Tagen kann es lokale Unwetter mit Starkregen geben. Wie wird das Wetter zum EM-Achtelfinale Deutschland gegen Dänemark am Samstagabend?

weiterlesen...
130 Einsatzkräfte auf dem Weg nach Gelsenkirchen
Kreis Gütersloh

Gütersloh. Wenn heute Abend Georgien auf Portugal trifft, sind bereits 130 Einsatzkräfte aus dem Kreis Gütersloh vor...

weiterlesen...

Neueste Artikel

Alkoholfreier Biergarten «Die Null» eröffnet in München
Aus aller Welt

Im Biergarten geht es manchmal zu wie auf der Wiesn: «Oana geht no» und «Ein Prosit!». Wer zu viele Krüge stemmt, gerät ins Schwanken. In einem Biergarten in München soll das nun anders sein.

weiterlesen...
Wieder Haiangriff vor Australiens Westküste - Zahn im Bein
Aus aller Welt

Zum zweiten Mal in diesem Monat gibt es vor der Küste von Westaustralien einen Haiangriff. Der Surfer ist nicht schwer verletzt - hatte aber einen Raubfischzahn im Bein.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Spontanität und Qualität im Herzen Halles
Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Der Friseursalon Kolfhaus in der Alleestraße ist ein fester Bestandteil von Halles Innenstadt. Den Betrieb in seiner...

weiterlesen...
Jetzt noch eine Ausbildung im Handwerk beginnen? Es ist nicht zu spät!
Kreishandwerkerschaft Gütersloh-Bielefeld

Obwohl der offizielle Start des Ausbildungsjahres am 1. August liegt, ist es keineswegs zu spät, sich auch jetzt oder...

weiterlesen...