22. September 2020 / Sport

Heimspielauftakt mit 950 Zuschauern

Erstes Heimspiel des SC Verl am Samstag

Die harte Arbeit hinter den Kulissen hat sich gelohnt. Der Sportclub Verl bestreitet sein erstes Heimspiel in der 3. Liga gegen Bayern München am Samstag vor 950 Zuschauern in der heimischen Sportclub Arena.
„Wir haben in den vergangenen Tagen wirklich alles darangesetzt, so viele Fans wie möglich bei unserem Heimspiel-Debut ins Stadion zu lassen“, so Präsident Raimund Bertels, der nun die endgültige Zulassung von der Stadt Verl und dem Kreisgesundheitsamt erhalten hat. „Wir haben unsere Hygienekonzepte entsprechend angepasst, denn die bekannten Corona-Regeln gelten im Stadion natürlich weiterhin“, so Bertels, der besonders die Zusammenarbeit mit den Behörden lobt. „Das war erstklassig und absolut unbürokratisch, und dafür möchten wir uns im Namen aller fußballbegeisterten Verler bedanken.“ Am Samstag gelten im Stadion die Maskenpflicht und die Abstandsregel.

Karten für das Heimspiel gegen die Bayern gibt es ausschließlich im Vorverkauf und nur für die Anhänger des Sportclub Verl. Gäste-Fans haben leider keinen Zutritt – so sehen es die Regularien des DFB vor. Dabei verkauft der Sportclub die Tickets zunächst nur an seine Mitglieder. „Sie haben in der schwierigen Zeit zum Verein gestanden und haben einen riesigen Anteil am Aufstieg. Wir möchten die Gelegenheit nutzen und etwas zurückgeben“, ist Bertels stolz auf die große Sportclub-Familie. 

Mitglieder des Sportclub Verl können sich bis Mittwoch, 18 Uhr, unter Angabe der Mitgliedsnummer in einem Online-Formular auf www.sportclub-verl.de  für eine Stehplatzkarte bewerben. Am Donnerstag informiert der Sportclub dann die Mitglieder, die ein Ticket erhalten. Der Zutritt ins Stadion ist am Samstag nur mit einem personalisierten Ticket in Verbindung mit einem ausgefüllten Gesundheitsbogen gestattet. Der Gesundheitsbogen steht ebenfalls auf www.sportclub-verl.de zum Download bereit. 

Der Sportclub bittet seine Fans, am Samstag frühzeitig anzureisen, um lange Schlangen an den Kassen zu vermeiden. Die Sportclub Arena wird in vier verschiedene Zonen geteilt, um Menschenansammlungen an den Kassen zu vermeiden. Somit erfolgt der Zutritt ins Stadion auch über vier verschiedene Eingänge, die auf den Tickets gekennzeichnet sein. 

„Wir sind froh, dass wir unser erstes Heimspiel in der 3. Liga vor einer solch hervorragenden Kulisse bestreiten können. Vor einigen Wochen hätten wir das nicht für möglich gehalten“, sagt Verls Präsident Raimund Bertels. „Bitte befolgt die notwendigen Hygieneregeln, um in Zukunft – auch in Corona-Zeiten – noch mehr dieser Fußballfeste in unserer Sportclub Arena feiern zu können.“

Meistgelesene Artikel

Teststation öffnet nächsten Mittwoch im alten Postgebäude
Aktuell

Befund kann per Smartphone abgerufen werden

weiterlesen...
Wenn Essen zur Krankheit wird
Beratung und Hilfe

Neue Auflage der Broschüre 'Ess-Störungen'

weiterlesen...
Restkarten im offenen Verkauf
Sport

Heute ab 15 Uhr werden die letzten Karten für das Heimspiel gegen Rostock verkauft!

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Kindertageseinrichtung in Sürenheide musste wegen Corona schließen
Aktuell

Testergebnisse entscheiden über Wiedereröffnung

weiterlesen...
PC-SPEZIALIST in Verl-Kaunitz
Partner-News

ist unser neuer Partner in der Dein-Verl-App

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

AUSWÄRTSSIEG!
Sport

Begegnung beim 1.FC Saarbrücken kann mit 1:2 für sich entschieden werden

weiterlesen...
Spieltag Nummer 5 steht auf dem Programm
Sport

Unseren Sportclub erwartet ein schwieriges Auswärtsspiel in Ingolstadt

weiterlesen...