1. März 2024 / Stadt Verl

Symbolisches Dankeschön: Stadt Verl führt Ehrenamtskarte NRW ein

Die Stadt Verl hat zum 1. März die Ehrenamtskarte NRW eingeführt. „Damit möchten wir ein weiteres sichtbares...

von Stadt Verl

Die Stadt Verl hat zum 1. März die Ehrenamtskarte NRW eingeführt. „Damit möchten wir ein weiteres sichtbares Zeichen der Anerkennung für das vielfältige ehrenamtliche Engagement unserer Bürgerinnen und Bürger setzen. Denn wer sich ehrenamtlich engagiert, tut viel für andere und für den Zusammenhalt in unserer Stadtgemeinschaft“, sagt Bürgermeister Robin Rieksneuwöhner. Die Ehrenamtskarte bietet den Inhaberinnen und Inhabern zahlreiche Vergünstigungen und Rabatte in teilnehmenden Geschäften, kulturellen Einrichtungen, Sportvereinen und öffentlichen Einrichtungen – sowohl vor Ort als auch landesweit.

„Ob beispielsweise in der Feuerwehr, im Sport, im kulturellen oder sozialen Bereich: Ohne das ehrenamtliche Engagement zahlreicher Menschen wäre vieles in unserer Stadt gar nicht möglich. Das Ehrenamt ist die Seele unserer Stadt“, macht Robin Rieksneuwöhner deutlich. „Umso höher ist es zu bewerten, dass viele Ehrenamtliche zusätzlich zu Arbeit und Familie oder sonstigen persönlichen Verpflichtungen aktiv sind, häufig auch abends oder am Wochenende. Und das oft über viele Jahre oder gar Jahrzehnte.“, ergänzt die Beigeordnete Katrin Vilmar. Die Ehrenamtskarte sei ein symbolisches Dankeschön an alle, die sich auf diese Weise für das Wohl der Stadt einsetzen. „Und sie ist eine gute Möglichkeit, den Ehrenamtlichen etwas zurückzugeben“, so Katrin Vilmar.

Um die Ehrenamtskarte NRW kann sich bewerben, wer sich wie folgt bürgerschaftlich engagiert: mindestens fünf Stunden pro Woche oder 250 Stunden im Jahr, ohne pauschale Aufwandsentschädigung (reine Kostenerstattungen sind kein Ausschlusskriterium), seit mindestens einem Jahr, in Verl und für Dritte. Neben der klassischen Ehrenamtskarte gibt es auch die Jubiläums-Ehrenamtskarte NRW für alle, die aktuell oder in der Vergangenheit mindestens 25 Jahre ehrenamtlich tätig sind bzw. waren. 

Für die Beantragung der Ehrenamtskarte bzw. der Jubiläums-Ehrenamtskarte steht auf unserer Themenseite zum Ehrenamt ein Anmeldeformular bereit. Für die Jubiläums-Ehrenamtskarte gibt es darüber hinaus ein Vorschlagsformular. Auf der Webseite finden Interessierte zudem weitere Informationen, einen Link zur Übersicht der angebotenen Vergünstigungen und Hinweise zur Ehrenamtskarten-App.

„Schön wäre es, wenn die Einführung der Ehrenamtskarte auch dazu beiträgt, das ehrenamtliche Engagement weiter zu stärken“, wünscht sich die städtische Ehrenamtskoordinatorin Pauline Meckes. Für Fragen ist sie unter Tel. 961-178 oder pauline.meckes@verl.de erreichbar. 

Um für die Verler Ehrenamtlichen auch im Stadtgebiet Vergünstigungen und Aktionen anbieten zu können, werden noch weitere Partner gesucht, die vor Ort die Ehrenamtskarte unterstützen möchten – egal, ob durch dauerhafte Ermäßigungen oder auch einmalige oder wiederkehrende Aktionen. Wer Interesse hat, etwas anzubieten, findet auf der Themenseite zum Ehrenamt ein entsprechendes Formular oder kann sich an Pauline Meckes wenden.

 

Bildzeile:
Ehrenamtskoordinatorin Pauline Meckes, Beigeordnete Katrin Vilmar und Bürgermeister Robin Rieksneuwöhner (v. l.) freuen sich, die Ehrenamtskarte NRW nun auch Ehrenamtlichen in Verl anbieten zu können.

Quelle: Stadt Verl - hier Original öffnen (www.verl.de)
Bildnachweis: (C) Pressestelle der Stadt Verl

Meistgelesene Artikel

Ostergebäck zum Vernaschen
Rezepte

Rezept für Quarkhasen

weiterlesen...
Sprechstunde der AWO-Wohnberatung am 24. April
Stadt Verl

Auch im Alter möglichst lange und selbständig in der vertrauten Umgebung zu leben: Das wünschen sich wohl die meisten...

weiterlesen...
Zwei Kater an der Marienstraße zugelaufen
Stadt Verl

Der Stadtverwaltung sind zwei schwarz-weiße Kater als zugelaufen gemeldet worden. Beide Tiere sind ca. eineinhalb Jahre...

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wintereinbruch und Glätte-Unfälle in Bayern
Aus aller Welt

Winter im April: Schnee, Graupelschauer und Blitzeis haben den Freistaat am Wochenende heimgesucht - mit Folgen auf den Straßen.

weiterlesen...
Proteste gegen den Massentourismus auf den Kanaren
Aus aller Welt

Wann ist der Punkt erreicht, an dem der Tourismus mehr Schaden als Nutzen bringt? Um diese Frage geht es bei Demonstrationen auf den bei Urlaubern sehr beliebten Kanaren.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Rollator-Club trifft sich wieder am 26. April
Stadt Verl

Unter dem Motto „Bewegung ist die beste Medizin“ trifft sich regelmäßig an jedem 2. und 4. Freitag im Monat der...

weiterlesen...
Vortrag „Mobil in Verl mit dem ÖPNV-Taxi“ wird verschoben
Stadt Verl

Der im Seniorenwegweiser für Mittwoch, 24. April, angekündigte Vortrag „Mobil in Verl mit dem ÖPNV-Taxi“ von...

weiterlesen...