12. Mai 2021 / Wissenswertes

Benutzung von Radwegen in falscher Fahrtrichtung führt immer wieder zu Unfällen

Stadt Verl klärt auf

„Geisterfahrer“ gibt es nicht nur auf der Autobahn, sondern auch auf Radwegen. Wenn Radfahrerinnen und Radfahrer in falscher Fahrtrichtung unterwegs sind, führt das häufig zu gefährlichen Situationen oder sogar zu Unfällen mit anderen Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmern. So auch auf den Geh- und Radwegen in Verl. Insbesondere in den Einmündungsbereichen Paderborner Straße/Post- und Lindenstraße gibt es immer wieder Unfälle, die auf „Geister-Radler“ zurückzuführen sind.

Der Fachbereich Sicherheit und Ordnung der Stadt Verl weist deshalb darauf hin, dass Radfahrerinnen und Radfahrer nach der Straßenverkehrsordnung verpflichtet sind, nicht beschilderte Radwege nur in der jeweiligen Fahrtrichtung rechts zu benutzen. Dies können zum Beispiel rot gepflasterte Radwege neben der Fahrbahn sein oder gemeinsame Geh- und Radwege, die zur besseren Erkennbarkeit oft mit Piktogrammen gekennzeichnet werden. Das ist entlang der Paderborner und Gütersloher Straße (L757) der Fall. Hier dürfen die Radfahrenden entweder rechts auf der Fahrbahn fahren oder den in Fahrtrichtung rechts neben der Fahrbahn vorhandenen Geh- und Radweg nutzen.

Das Rechtsfahrgebot sollte unbedingt beachtet werden, um Unfälle an den Zufahrten und Einmündungen und auch Bußgelder zu vermeiden. In den nächsten Wochen werden zum Verdeutlichen der Regeln noch Richtungspfeile auf dem Geh- und Radweg zwischen Rathaus und Poststraße aufgebracht, die die zulässige Fahrtrichtung anzeigen.

(Pressemitteilung der Stadt Verl)

Symbolbild: ©unsplash.com

Meistgelesene Artikel

Pfingstbrunch: leckere Quarkbrötchen
Rezepte

So zaubert Ihr im Handumdrehen leckere Quarkbrötchen!

weiterlesen...
Regeländerungen ab dem heutigen Freitag
Aktuell

Neue Coronaschutzverordnung

weiterlesen...
Lebensgefahr nach Radfahrerunfall
Polizei

Zwei Radfahrer kollidiert

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Mexiko: Tausende Knochenteile in Haus von Verdächtigem
Aus aller Welt

Knochenteile, Handys, Schmuck, Schlüssel - bei Ermittlungen im Haus eines mutmaßlichen Serienmörders in Mexiko finden die Beamten immer mehr Hinweise auf das Schicksal von teils seit Jahren vermissten Frauen.

weiterlesen...
Drei Menschen bei Rom erschossen
Aus aller Welt

Ein Mann schießt um sich, am Ende sind vier Menschen tot: An einem Sonntag steht eine kleine Stadt südlich von Rom unter Schock. Die Hintergründe sind zunächst völlig unklar.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: