14. Februar 2021 / Wissenswertes

Einfacher Sonntag oder romantischer Feiertag?

Die Entstehung des Valentinstags

Wusstest Du, dass der Valentinstag vor mehreren hunderten Jahren entstand?

Eine Legende besagt, dass der Märtyrer Valentin von Terni am 14.02. im Jahre 269 n. Ch. hingerichtet wurde - ein paar hundert Jahre später rief die Kirche diesen Tag als Gedenktag dieses Mannes aus.

Überbrachte Geschichten aus dem Leben von Valentin von Terni haben wahrscheinlich dazu beigetragen, dass der Valentinstag so gefeiert wird, wie wir es heute kennen: Er war zur damaligen Zeit als Wunderheiler bekannt und soll unter anderem die blinde Tochter eines Gefängnisaufsehers geheilt haben. Als er im Gefängnis saß, soll er ihr einen Liebesbrief geschrieben haben und diesen mit »Dein Valentin« unterschrieben haben.

Außerdem soll er Liebespaare christlich verheiratet haben - verbotenerweise: Soldaten war es früher nicht gestattet zu heiraten, und gerade diese soll er mit ihren Frauen vermählt haben.

Es heißt zudem, dass er ein leidenschaftlicher Gärtner gewesen sei. Allen verliebten Paaren soll er Blumen aus seinem Garten geschenkt haben, wenn diese vorbeikamen. 

Aber wie das immer so ist, gibt es noch weitere Theroien darüber, wie der Valentinstag entstanden ist. So soll der 14. Februar ein Gedenktag für Juno gewesen sein. Im Römischen Reich war sie die Göttin der Geburt, Ehe und Fürsorge. An diesem Tag begaben sich die jungen Mädchen zu einem Liebesorakel und die Menschen brachten ihr Blumenopfer

Aber auch für alle Singles oder Non-Romantiker da draußen gibt es einen Grund, den heutigen Tag zu feiern: In Finnland ist es der Tag der Freundschaft und lädt dazu ein, sich bei den besten Freunden zu bedanken und ihnen eine Kleinigkeit zu schenken.

Ob Paar oder Singel: Wir wünschen euch einen entspannten (Valentins-)Sonntag!

Quelle: © / Bild: ©

Meistgelesene Artikel

Neueste Artikel

Mutmaßliche Entführer forderten Lösegeld
Aus aller Welt

Es ist eine Entführung über mehrere Hundert Kilometer Strecke. Ihren Anfang nimmt sie in Schwäbisch Hall. Dort werden zwei Männer handgreiflich und verschleppen das Opfer fast ans andere Ende von Deutschland.

weiterlesen...
Ex-Schwimmtrainer weist sexuelle Absichten zurück
Aus aller Welt

Ein heute 74-Jähriger steht wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern vor Gericht. Die Taten hat er gleich zu Prozessbeginn zugegeben, doch sexuelle Absichten zurückgewiesen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Erholsame Tage auf Rügen und Usedom verbringen
Wissenswertes

Jetzt anmelden: Einige wenige Plätze sind noch frei

weiterlesen...