31. Juli 2021 / Wissenswertes

Rundgang durch den Keller des Freibades bietet Blick hinter die Kulissen

Das technische Herz der Anlage erkunden

Wie sieht es im Verler Freibad eigentlich hinter den Kulissen aus? Wie kommt das Wasser in die Becken? Wie wird es beheizt? Und wer sorgt dafür, dass das Wasser immer sauber und hygienisch ist? Das können alle Interessierten jetzt bei einem geführten Rundgang durch den Keller des Freibads erkunden. Denn dort schlägt das technische Herz des Bades.

Die Führungen übernimmt Sophie Hagenlüke, angehende Fachangestellte für Bäderbetriebe. Zwei Ausbildungsjahre hat sie bereits erfolgreich absolviert, jetzt beginnt das dritte. Als Ausbildungsprojekt hat sich die 19-Jährige den Rundgang durch die Technik-Räume ausgedacht. Denn neben der Beaufsichtigung des Badebetriebs und der Betreuung der Badegäste gehört natürlich auch die Überwachung der technischen Anlagen zum Beruf.

Angeboten werden die Rundgänge von Samstag bis Montag, 7. bis 9. August, jeweils zwischen 9 und 13 Uhr sowie von Dienstag bis Freitag, 10. bis 13. August, jeweils in der Zeit von 14 bis 17 Uhr. Interessierte können sich an der Kasse melden. Der Rundgang eignet sich für Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeden Alters, dauert ca. 15 Minuten und wird kostenlos angeboten.

(Pressemitteilung der Stadt Verl)

Meistgelesene Artikel

Zwei Schwerverletzte und hoher Sachschaden
Polizei

Fahrer kommt aus ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab

weiterlesen...
Sommer, Sonne und frischer Wind
Good Vibes

Kinderfreizeit in Cuxhaven

weiterlesen...
Aktuelle Stellenangebote der Stadt Rheda-Wiedenbrück
Karriere

Abteilung Straßenunterhaltung und Abteilung Gärtnerei

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Sind Corona-Genesene wirklich nur sechs Monate geschützt?
Aus aller Welt

«2G» bedeutet, dass in Corona-Zeiten nur Geimpfte und Genesene ins Restaurant dürfen. Für Genesene endet diese Gleichstellung sechs Monate nach der nachgewiesenen Infektion. Ist das gerechtfertigt?

weiterlesen...
Drohmail-Affäre «NSU 2.0» - Anklage gegen Ex-Polizisten
Aus aller Welt

Steckt ein ehemaliger Polizist hinter der rechtsextremen Drohschreiben-Serie «NSU 2.0»? Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen - dennoch gibt es schon eine Anklage.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Zwei neue Schulleiterinnen begrüßt
Wissenswertes

Grundschulen in Verl und Sürenheide

weiterlesen...
Bundesfreiwillige beenden ihren Dienst im Droste Haus
Wissenswertes

Neue Bundesfreiwilligen stehen in den Startlöchern

weiterlesen...