14. Juni 2022 / Wusstest du das?

Umgestaltung des Caritas-Hauses St. Anna geht gut voran

Zweiter Bauabschnitt erfolgreich abgeschlossen

Noch mehr Wohlgefühl und Gemeinschaftserleben im Caritas-Haus St. Anna: Der Caritasverband für den Kreis Gütersloh hat bei der umfangreichen Umgestaltung und Modernisierung seines Seniorenheims das nächste Etappenziel erreicht: Der rot verklinkerte Mitteltrakt ist fertig. Die Bewohnerinnen und Bewohner sind bereits in ihre neuen Zimmer umgezogen. Der zweite Bauabschnitt ist damit erfolgreich beendet. Im nächsten Schritt wird dann noch der Altbau, besser bekannt als das ehemalige Krankenhaus von Verl, kernsaniert. 

»Wir freuen uns, dass wir das seit vielen Jahren fest in der Stadt verankerte Caritas-Haus St. Anna in Absprache mit der Kirchengemeinde baulich weiterentwickeln konnten und können«, sagt Caritas-Vorstand Matthias Timmermann. »Mit dem erfolgreichen Abschluss des zweiten Bauabschnittes sind wir unserem Ziel wieder einen großen Schritt nähergekommen.«

Im neuen Eingangsbereich strahlen die vielen Holzanteile und warmen Farbtöne Behaglichkeit aus. Das gilt ebenso für den Café-Bereich mit vielen Sitzgelegenheiten. In diesem schönen Umfeld bietet sich auch die Gelegenheit, den offenen Mittagstisch in Anspruch zu nehmen. Eine gemütliche Sofa-Ecke versprüht pure Nostalgie. Hier kann man in Ruhe Zeitung lesen oder miteinander ins Gespräch kommen. Die barrierefreien Bewohnerzimmer sind hell und freundlich, sie bieten hohen Komfort und neueste technische Ausstattung. 

»Unser Anliegen ist es, dass sich die uns anvertrauten Menschen bestmöglich versorgt und gut aufgehoben fühlen. Die Umgestaltung trägt dazu ein großes Stück bei«, erklärte Vorstand Matthias Timmermann jetzt bei einem Ortstermin. Bei dem Rundgang waren auch Bauunternehmer Holger Krähenhorst, Bauleiter Andreas Böckmann und Architekt Martin Brockmeyer dabei, die sich sehr über das Ergebnis freuten. Es sei alles nach Plan verlaufen, die Zusammenarbeit aller Beteiligten habe wunderbar funktioniert, sagten sie.  

Das bestätigte Jürgen Mertes, Leiter der Caritas-Region Verl. »Vielen Dank an alle für die gelungene Umsetzung.« Auch die Bewohnerinnen und Bewohner seien mit der besonderen Situation während der Umbauphase gut zurechtgekommen. »Sie finden das Ergebnis klasse, und nach ihrem Umzug haben sie sich schon eingelebt.« Ebenso zufrieden sei das Team. Mertes würdigte dessen großes Engagement auch während des Umbaus. »Vielen Dank an die Mitarbeitenden, dass sie die Belastungen so mitgetragen haben.«

Der Caritasverband für den Kreis Gütersloh stemmt an der St-Anna-Straße 15 ein wahres Mammutprojekt: 2018 hatte der Verband das Areal von der katholischen Kirchengemeinde übernommen und seine Baupläne vorgestellt. Dazu zählten ein moderner Anbau (fertig seit Herbst 2020) sowie die komplette Sanierung des Gebäudebestands. 

Nachdem die Arbeiten am Mitteltrakt nun beendet sind, ist im nächsten Schritt der Altbau an die Reihe. Der Gebäudeteil, in dem sich früher das Verler Krankenhaus befand, wird komplett entkernt, saniert und modernisiert. Bewohnerzimmer zur stationären Versorgung soll es hier nicht mehr geben. Unter anderem werden die Caritas-Tagespflege St. Anna und die Caritas-Sozialstation Verl einziehen. Die Fertigstellung der gesamten Baumaßnahmen ist für 2024 geplant.

Vorstand Matthias Timmermann sieht im Caritas-Haus St. Anna ein »Quartier für vernetzte Versorgung« pflegebedürftiger und betagter Menschen. Das Seniorenheim sei modern und zukunftssicher aufgestellt, wahre aber auch seine Traditionen. Dass das bei den Menschen gut ankommt, weiß Einrichtungsleiter Jürgen Mertes: »Die Nachfrage ist ungebrochen.«

Weitere Infos gibt es hier: www.caritas-guetersloh.de

Bildunterschrift: Der zweite Bauabschnitt ist erfolgreich abgeschlossen. Darüber freuen sich (von links) Regionalleiter Jürgen Mertes, Rene Fritsche (Leiter Organisation beim Caritasverband), Architekt Martin Brockmeyer, Caritas-Vorstand Matthias Timmermann, Bauunternehmer Holger Krähenhörst, Bauleiter Andreas Böckmann und Kerstin Pleus, Caritas-Fachbereichsleiterin „Leben im Alter“.

Fotoquelle: ©Caritas Gütersloh

Das könnte Dich auch interessieren

Caritasverband für den Kreis Gütersloh e.V.
Unternehmen

Neueste Artikel

Meeresschützer nach UN-Konferenz: «Zeit rennt davon»
Aus aller Welt

Umweltschützer kritisieren die aus ihrer Sicht mageren Ergebnisse der UN-Ozeankonferenz und schlagen Alarm. Umweltministerin Steffi Lemke blickt dagegen weniger pessimistisch in die Zukunft.

weiterlesen...
Nashörner 40 Jahre nach Ausrottung in Mosambik zurück
Aus aller Welt

Sie fehlten für die «Big Five» in Mosambik - nun sind die Nashörner zurück. Neben Elefanten, Löwen, Leoparden und Büffeln sollen sie künftig wieder für ein gesundes Ökosystem sorgen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neues Terminbuchungsportal geht online
Wusstest du das?

Zulassungsstelle des Kreises Gütersloh

weiterlesen...